Annedore Bauer

Schauspielerin
geboren 1971 in Saarbrücken, erhielt ihre Schauspielausbildung an der Folkwang-Hochschule Essen. Erste Engagements in Düsseldorf und Freiburg. In Dresden war sie bereits von 2000 – 2005 engagiert und spielte unter anderem die Mette in Michael Thalheimers „Das Fest“ (eingeladen zum Berliner Theatertreffen 2001), den Teufel in „Merlin, oder das wüste Land“ (R.: Johannes Lepper) und Athene in Volker Löschs „Die Orestie“. Weitere Engagements führten nach Frankfurt und Berlin. Seit einigen Jahren ist sie neben vielen freien Produktionen als ständiger Gast am Staatsschauspiel Dresden und arbeitete u. a. mit Thomas Birkmeir (BLÜTENTRÄUME) und Roger Vontobel (DER ZERBROCHNE KRUG). Ihre politische Wutrede in Volker Löschs GRAF ÖDERLAND / WIR SIND DAS VOLK (2015) fand bis weit über Sachsen hinaus Beachtung. Sie ist außerdem seit 2005 als Elvstedt in Thomas Ostermeiers legendärer HEDDA GABLER (Berliner Theatertreffen 2006) an der Berliner Schaubühne zu sehen. Am Staatsschauspiel Dresden steht sie derzeit in Ibrahim Amirs HOMOHALAL auf der Bühne.