Cary Gayler

Bühnenbildnerin
wurde 1965 in Raleigh/Carolina geboren und wuchs in Wuppertal auf. Von 1986 bis 1989 war sie Bühnenbildassistentin an der Landesbühne Esslingen unter der Intendanz Friedrich Schirmers, mit dessen Team sie 1989 als Assistentin und Bühnenbildnerin ans Freiburger Theater wechselte. Mitte der 90er Jahre erhielt sie Stipendien in der Darstellenden Kunst bei der Kunststiftung Baden-Württemberg und der Akademie Schloss Solitude. Seit 1993 arbeitet sie als freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin, u. a. am Staatstheater Stuttgart, Staatsschauspiel Dresden, Maxim Gorki Theater Berlin, Deutsches Theater Berlin, Schauspiel Bonn, Schauspielhaus Hamburg und Schauspielhaus Düsseldorf. Zusammenarbeit u. a. mit Regisseuren wie Stephan Kimmig, Katja Wolff, Thomas Dannemann und Katka Schroth. Von 2005 bis 2008 war sie Ausstattungsleiterin am Schauspiel Stuttgart. Mit Volker Lösch entstanden seit 1998 ca. 30 Produktionen zusammen, am Staatsschauspiel Dresden u. a. DIE ORSTIE, DIE WEBER, DIE WUNDE DRESDEN, GRAF ÖDERLAND / WIR SIND DAS VOLK und DER WEG INS LEBEN.


Balloon: Produktionen
Der Weg ins Leben, nach Zeitzeugenberichten und unter Verwendung von Dokumenten sowie Texten von Anton Makarenko u. a.
Spielfassung von Jörg Bochow und Volker Lösch, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/der_weg_ins_leben/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon, /content-images/productionpreview/2db5fea25131228794f0aedf726f9404/6956/ssdd_weginsleben_005_fotosebastianhoppe.jpg" alt="" width="560" height="372