Lisa Däßler

Bühnen- und Kostümbildnerin
wurde 1986 in Dresden geboren. Nach dem Bühnen- und Kostümbildstudium an der HfBK Dresden bei Johannes Leiacker war sie von 2011 bis 2013 am Schauspielhaus Zürich als Bühnen- und Kostümbildassistentin engagiert. Währenddessen entstanden eigene Arbeiten u. a. in der Kammer des Pfauen. Anschließend war sie für Ursula Renzenbrink Kostümassistentin und -mitarbeiterin an der Deutschen Oper Berlin, der Oper Frankfurt und der Oper Amsterdam bei Produktionen in der Regie von Christof Loy. Seit 2011 arbeitet Lisa Däßler als freie Bühnen- und Kostümbildnerin für Schauspiel, Musiktheater und genreübergreifende Projekte. Räume und Kostüme im Schauspiel entwarf sie für Inszenierungen von Jan Steinbach am Südthüringischen Staatstheater Meiningen, am Pfalztheater Kaiserslautern und am Landestheater Bregenz. In der freien Szene war sie u. a. für die Regisseurinnen Susanne Zaun und Marion Schneider am Mousonturm in Frankfurt tätig. In der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin kam 2014 die Stückentwicklung IN TRANSIT in ihrem Bühnen- und Kostümbild zur Uraufführung. Am Theater Aachen arbeitete sie im Bereich Oper als Kostümbildnerin für den  Regisseur Sebastian Hirn. Seit 2015 verbindet sie eine enge Zusammenarbeit mit dem Regisseur und Autor Thomas Jonigk, für den sie vor allem Bühnenräume entwickelt, u. a. am Landestheater Niederösterreich in St. Pölten, am Hessischen Staatstheater Wiesbaden und am Schauspiel Köln. Am Staatsschauspiel Dresden entwarf Lisa Däßler in der Spielzeit 2016/2017 das Bühnenbild für Thomas Jonigks Inszenierung von Ingmar Bergmans SZENEN EINER EHE.


Balloon: Produktionen
Szenen einer Ehe, von Ingmar Bergman
Aus dem Schwedischen von Renate Bleibtreu, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/szenen_einer_ehe/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon, /content-images/productionpreview/5a22450e57e6f8c7e585d6b9d2f1b29a/6878/szeneneinerehe_1267.jpg" alt="" width="560" height="372