Maria Anderski

Kostümbildnerin
geboren 1981, aufgewachsen in Düsseldorf, absolvierte eine Ausbildung zur Maßschneiderin und ein Kostümbildstudium an der Akademie voor Beeldende Kunsten in Maastricht und am Institut del Teatre in Barcelona. Es folgten Kostümassistenzen am Düsseldorfer Schauspielhaus, wo sie mit Regisseuren wie Gosch, Kosminski und Walburg zusammen arbeitete. Von 2008 bis 2011 war Maria Anderski feste Kostümassistentin am Schauspiel Hannover, wo sie die Kostüme für DER BAU, TROLLMANNS KAMPF – MER ZIKRALES, CRUX ODER DER HEILAND UNTERM BETT, CLAVIGO, DAS BLAUE BLAUE MEER, DIE GESCHICHTE MEINER EINSCHÄTZUNG AM ANFANG DES DRITTEN JAHRTAUSENDS, DELHI, EIN TANZ und FATIMA (eingeladen zum Heidelberger Stückemarkt 2012) gestaltete. Für ihre Kostüme bei FATIMA erhielt Maria Anderski den Nachwuchspreis der Freunde des Schauspielhauses. 2012 entwarf sie die Kostüme für ÜBER JUNGS am Grips Theater Berlin. In der Spielzeit 2012/2013 zeichnet sie verantwortlich für die Kostüme von MONSTER und HIER KOMMEN WIR NICHT LEBENDIG RAUS von Martin Heckmanns (Regie: Malte C. Lachmann) am Schauspiel Hannover. Mit der Regisseurin Mina Salehpour verbindet sie eine lange Zusammenarbeit. NATIONALSTRASSE ist ihre erste gemeinsame Arbeit am Staatsschauspiel Dresden.


Balloon: Produktionen
Wo ein Vogel am schönsten singt, nach dem Roman von Alejandro Jodorowsky
aus dem Spanischen von Peter Schwaar, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/wo_ein_vogel_am_schoensten_singt/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon,
Nationalstraße, nach dem Roman von Jaroslav Rudiš
aus dem Tschechischen von Eva Profousová, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/nationalstrasse/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon, /content-images/productionpreview/55d79beb56269a040fd5d00b0ee2f9a3/6895/nationalstrasse_schaukasten.jpg" alt="" width="560" height="372