Vinzenz Gertler

Bühnen- und Kostümbildner
seit 1992 als Bühnen- und Kostümbildner tätig, unter anderem am Berliner Ensemble, am Nationaltheater Weimar, am Schauspielhaus Graz, am Theater St. Gallen, sowie an den Theatern in Danzig und Posnan. Von 1998 bis 2002 arbeitete er am Thalia Theater in Halle (davon zwei Jahre als Ausstattungsleiter), wo er zahlreiche Bühnenbilder im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters gestaltete. Er arbeitet als freiberuflicher Bühnen- und Kostümbildner für Theater in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Polen in den Bereichen Kinder- und Jugendtheater, Schauspiel und Musiktheater. 2012 begegnete er Juliane Kann am Staatstheater Braunschweig. Er stattete dort unter anderem in der Regie von Juliane Kann die Produktionen NO UND ICH, GOTT DES GEMETZELS, (DIE) RÄUBER nach Friedrich Schiller und DAS DSCHUNGELBUCH aus. DIE NASHÖRNER ist die erste Zusammenarbeit mit Juliane Kann am Staatsschauspiel Dresden.


Balloon: Produktionen
Die Nashörner, von Eugène Ionesco
aus dem Französischen von Claus Bremer und H. R. Stauffacher, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/die_nashoerner/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon,