Luise Aschenbrenner

Schauspielerin
geboren 1995, wuchs sie in dem bayerischen Dorf Altomünster auf und studiert seit 2014 Schauspiel an der Universität der Künste Berlin. Bereits vor ihrem Studium stand sie für verschiedene Jugendtheaterclubs in München auf der Bühne. Zudem wirkte sie in zahlreichen Kurzfilmen der HFF München, der DffB Berlin und der HfG Offenbach mit, als auch in einigen Spielfilmen für die ARD, zuletzt 2017 für den Berliner Tatort. Im Sommer 2016 spielte sie zusammen mit Anja Schneider die Hauptrolle in dem Langspiel- und Abschlussfilm der HFF Ludwigsburg „BRUT“ unter der Regie von Constantin Hatz. Auf der Bühne war sie u. a. 2016 beim Stückemarkt des Berliner Theatertreffens in einer szenischen Lesung von DER (VOR)LETZTE PANDA ODER DIE STATIK VON DINO PESUT (Regie: Friederike Heller) und 2017 in BRAVE NEW WORK (Regie: Rebekka David und Bendix Fesefeldt) in der Box am Deutschen Theater Berlin zu sehen. Zur Spielzeit 2017/2018 tritt Luise Aschenbrenner ihr erstes Engagement am Staatsschauspiel Dresden an.
Auf dem Bild: Ursula Hobmair, Imogen Kogge, Luise Aschenbrenner, Hannah Jaitner, Fanny Staffa
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Fanny Staffa, Luise Aschenbrenner, Imogen Kogge, Ursula Hobmair, Hannah Jaitner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Fanny Staffa, Luise Aschenbrenner, Imogen Kogge, Ursula Hobmair, Hannah Jaitner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Fanny Staffa, Luise Aschenbrenner, Imogen Kogge, Ursula Hobmair, Hannah Jaitner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Ursula Hobmair, Hannah Jaitner, Luise Aschenbrenner, Fanny Staffa
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Ursula Hobmair, Fanny Staffa, Luise Aschenbrenner, Hannah Jaitner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Hannah Jaitner, Ursula Hobmair, Luise Aschenbrenner, Fanny Staffa, Imogen Kogge
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Fanny Staffa, Imogen Kogge, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Luise Aschenbrenner, Imogen Kogge, Hannah Jaitner, Fanny Staffa, Ursula Hobmair
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Fanny Staffa, Hannah Jaitner, Ursula Hobmair, Luise Aschenbrenner, Imogen Kogge
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Luise Aschenbrenner, Fanny Staffa
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Fanny Staffa, Ursula Hobmair, Luise Aschenbrenner, Hannah Jaitner, Imogen Kogge
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Ursula Hobmair, Hannah Jaitner, Luise Aschenbrenner, Imogen Kogge
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Ursula Hobmair, Fanny Staffa, Imogen Kogge, Hannah Jaitner, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Ursula Hobmair, Luise Aschenbrenner, Imogen Kogge, Hannah Jaitner, Fanny Staffa
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Ursula Hobmair, Hannah Jaitner, Imogen Kogge, Fanny Staffa, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Viktor Tremmel, Eva Hüster, Moritz Kienemann, Torsten Ranft, Yassin Trabelsi, Lukas Rüppel, Luise Aschenbrenner, Fanny Staffa
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Luise Aschenbrenner, Viktor Tremmel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Eva Hüster, Luise Aschenbrenner, Nadja Stübiger
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Nadja Stübiger, Eva Hüster, Viktor Tremmel, Luise Aschenbrenner, Moritz Kienemann, Lukas Rüppel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Viktor Tremmel, Moritz Kienemann, Nadja Stübiger, Torsten Ranft, Lukas Rüppel, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Yassin Trabelsi, Moritz Kienemann, Torsten Ranft, Luise Aschenbrenner, Viktor Tremmel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Luise Aschenbrenner, Nadja Stübiger, Yassin Trabelsi, Moritz Kienemann, Viktor Tremmel, Torsten Ranft
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Viktor Tremmel, Luise Aschenbrenner, Moritz Kienemann
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild v.l.n.r.: Hannah Jaitner, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild v.l.n.r.: Moritz Kienemann, Malte Homfeldt, Hannah Jaitner, Daniel Séjourné, Yassin Trabelsi, Luise Aschenbrenner, Viktor Tremmel, Jannik Hinsch, Deleila Piasko, Nadja Stübiger
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild v.l.n.r.: Daniel Séjourné, Deleila Piasko, Viktor Tremmel, Hannah Jaitner, Malte Homfeldt, Nadja Stübiger, Jannik Hinsch, Moritz Kienemann, Yassin Trabelsi, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild v.l.n.r.: Daniel Séjourné, Moritz Kienemann, Hannah Jaitner, Jannik Hinsch, Nadja Stübiger, Malte Homfeldt, Yassin Trabelsi, Luise Aschenbrenner, Deleila Piasko, Jugendliche
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild v.l.n.r.: Viktor Tremmel, Nadja Stübiger, Moritz Kienemann, Jannik Hinsch, Malte Homfeldt, Yassin Trabelsi, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild v.l.n.r.: Viktor Tremmel, Deleila Piasko, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild v.l.n.r.: Hannah Jaitner, Yassin Trabelsi, Deleila Piasko, Malte Homfeldt, Moritz Kienemann, Luise Aschenbrenner, Nadja Stübiger, Viktor Tremmel, Jannik Hinsch
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild v.l.n.r.: Viktor Tremmel, Nadja Stübiger, Andreas Richter, Jannik Hinsch, Hannah Jaitner, Malte Homfeldt, Moritz Kienemann, Luise Aschenbrenner, Deleila Piasko
Foto: Sebastian Hoppe
Selfies einer Utopie zum Eröffnungsfest 2017
Auf dem Bild: Torsten Ranft, Luise Aschenbrenner
Foto: Sebastian Hoppe
Nächste Termine
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Zu Gast
29
Di
Mai
19:30 Uhr
Schauspielhaus
Die ultimative Dichterschlacht – präsentiert von Slamevents und Staatsschauspiel Dresden
Preis: 13 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Preis: 20 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
2
Sa
Jun
19.30 - 22.15 Uhr
Schauspielhaus
nach dem Roman von Fjodor M. Dostojewski
unter Verwendung der Hamburger Poetikvorlesung von Wolfram Lotz
Im Anschluss Publikumsgespräch
Preis: 15 € bis 27 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Zum letzten Mal
8
Fr
Jun
19.30 - 22.20 Uhr
Schauspielhaus
nach Zeitzeugenberichten und unter Verwendung von Dokumenten sowie Texten von Anton Makarenko u. a.
Spielfassung von Jörg Bochow und Volker Lösch
18.45 Einführung
Preis: 15 € bis 27 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Preis: 20 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
22
Fr
Jun
19.30 - 22.15 Uhr
Schauspielhaus
nach dem Roman von Fjodor M. Dostojewski
unter Verwendung der Hamburger Poetikvorlesung von Wolfram Lotz
Im Anschluss Verleihung des Erich-Ponto-Preises 2018
Preis: 15 € bis 27 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
26
Di
Jun
19.30 - 22.00 Uhr
Kleines Haus 1
Ein dramatisches Gedicht von Gotthold Ephraim Lessing
Mit englischen und arabischen Übertiteln
Preis: 18 €


Balloon: Produktionen
Odyssee, von Roland Schimmelpfennig, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/odyssee/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon,
Poetryslam „Dead vs Alive“ #3, Die ultimative Dichterschlacht – präsentiert von Slamevents und Staatsschauspiel Dresden, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/poetry_slam/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon, /content-images/productionpreview/90732e3812b2112a438c6810900c437f/7132/plakat_09052017_ohne_termin.jpg" alt="" width="2880" height="1913
Von der langen Reise auf einer heute überhaupt nicht mehr weiten Strecke, von Henriette Dushe, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/von_der_langen_reise/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon, /content-images/productionpreview/a201a1d0ca1523a5e05498700631ba2d/9392/reise_www_0714_fotosebastianhoppe.jpg" alt="" width="2880" height="1913
Erniedrigte und Beleidigte, nach dem Roman von Fjodor M. Dostojewski
unter Verwendung der Hamburger Poetikvorlesung von Wolfram Lotz, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/erniedrigte_und_beleidigte/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon,
Der Weg ins Leben, nach Zeitzeugenberichten und unter Verwendung von Dokumenten sowie Texten von Anton Makarenko u. a.
Spielfassung von Jörg Bochow und Volker Lösch, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/der_weg_ins_leben/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon, /content-images/productionpreview/2db5fea25131228794f0aedf726f9404/6956/ssdd_weginsleben_005_fotosebastianhoppe.jpg" alt="" width="2880" height="1913
Nathan der Weise, Ein dramatisches Gedicht von Gotthold Ephraim Lessing, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/nathan_der-weise/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon,
A Christmas Carol – Ein Weihnachtslied, von Gerold Theobalt nach Charles Dickens, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/a_christmas_carol_ein_weihnachtslied/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon, /content-images/productionpreview/4ea41b035e54976b1bdd64729993ceff/6846/christmascarol_6914.jpg" alt="" width="2880" height="1913