Eva Hüster

Schauspielerin
wurde in Bonn geboren. Sie studierte Musik, bevor sie im April 2015 für ein Schauspielstudium an die Universität der Künste Berlin wechselte, wo sie Stipendiatin des Deutschlandstipendiums ist. Vor ihrem Schauspielstudium spielte sie in der Produktion DIE BALLADE VOM FLIEGENDEN HOLLÄNDER von Sebastian Baumgarten am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Im Rahmen ihres Studiums arbeitete sie u. a. mit Aureliusz Smigiel und Hermann Schmidt-Rahmer, unter dessen Regie sie in der Spielzeit 2017/2018 auch am Schauspielhaus Bochum in der Produktion VOLKSVERRÄTER zu sehen ist. Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie mit dem freien Musiktheaterkollektiv glanz&krawall aus Berlin. Als Sängerin arbeitete sie u. a. mit dem Collegium Vocale Gent und Philippe Herreweghe sowie mit dem Ensemble Divertimento Vocale Berlin, dessen festes Mitglied sie seit 2012 ist. Zur Spielzeit 2017/2018 tritt Eva Hüster ihr erstes Engagement am Staatsschauspiel Dresden an.
Auf dem Bild: Paul Wilms, Marina Poltmann, David Kosel, Emil Borgeest, Eva Hüster, Tillmann Eckardt, Anna-Katharina Muck, Alexander Ganz, Lucas Lentes
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Moritz Kienemann, Eva Hüster, Yassin Trabelsi, Viktor Tremmel, Nadja Stübiger, Lukas Rüppel, Torsten Ranft, Fanny Staffa
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Nadja Stübiger, Eva Hüster, Viktor Tremmel, Luise Aschenbrenner, Moritz Kienemann, Lukas Rüppel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Eva Hüster, Luise Aschenbrenner, Nadja Stübiger
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Yassin Trabelsi, Nadja Stübiger, Moritz Kienemann, Viktor Tremmel, Eva Hüster
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Viktor Tremmel, Eva Hüster, Moritz Kienemann, Torsten Ranft, Yassin Trabelsi, Lukas Rüppel, Luise Aschenbrenner, Fanny Staffa
Foto: Sebastian Hoppe
Nächste Termine
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
21
Do
Jun
19.30 - 22.20 Uhr
Schauspielhaus
ein Abend von und mit Rainald Grebe
Preis: 11 € bis 25 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
22
Fr
Jun
19.30 - 22.15 Uhr
Schauspielhaus
nach dem Roman von Fjodor M. Dostojewski
unter Verwendung der Hamburger Poetikvorlesung von Wolfram Lotz
Im Anschluss Verleihung des Erich-Ponto-Preises 2018
Preis: 15 € bis 27 €


Balloon: Produktionen
Odyssee, von Roland Schimmelpfennig, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/odyssee/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon,
Circus Sarrasani. The Greatest Show on Earth, ein Abend von und mit Rainald Grebe, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/circus_sarrasani/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon, /content-images/productionpreview/f15c3ee718dc3da060ac3dff3ed473b3/9711/sarrasani_016_presse_fotosebastianhoppe.jpg" alt="" width="2880" height="1913
Erniedrigte und Beleidigte, nach dem Roman von Fjodor M. Dostojewski
unter Verwendung der Hamburger Poetikvorlesung von Wolfram Lotz, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/erniedrigte_und_beleidigte/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon,