Klaus Frenzel

Schauspieler
geboren 1947, studierte von 1968 bis 1972 Schauspiel an der Theaterhochschule Hans Otto in Leipzig. Bis 1976 war er als Schauspieler am Landestheater Dessau engagiert, von 1977 bis 1980 als künstlerischer Leiter, Puppenspieler und Regisseur am Puppentheater in Dessau. Ab 1980 war er Leiter und Puppenspieler der Sparte Puppenspiel am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin. 1987 erhielt er einen Darstellerpreis des Ministers für Kultur für DER WELTUNTERGANG (Regie: Jura Sofyer) beim nationalen Figurentheaterfestival in Magdeburg. Er gab Gastspiele auf internationalen Festivals in Bochum und Hamburg. Von 1997 bis 2012 war Klaus Frenzel Puppenspieler am Theater Junge Generation in Dresden. Seitdem spielt er immer wieder Rollen als Schauspieler in Film und Fernsehen sowie an Theatern in Dresden. Daneben arbeitet er als Synchronsprecher in den MDR-Studios für Fernseh- und Kinofilme. Am Staatsschauspiel Dresden ist er als Conte in Cornelia Funkes HERR DER DIEBE in der Regie von Niklaus Helbling zu sehen.


Balloon: Produktionen
Herr der Diebe, von Cornelia Funke
in einer Bühnenfassung von Brigitte Helbling
ab 8 Jahre, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/herr_der_diebe/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon,