László Branko Breiding

Schauspieler
geboren 1994 in Karlsruhe, begann er 2007 im Jugendclub des Badischen Staatstheaters Karlsruhe zu spielen, es folgten 2012 die Produktion DER GASTFREUND/DIE ARGONAUTEN (Regie: Mareike Mikat ) und 2013 ALICE (Regie: Daniel Pfluger) im Schauspielhaus des Badischen Staatstheaters Karlsruhe. Mit der Uraufführung von HOMEVIDEO (Regie: Laura Huonker) am Stadttheater Baden-Baden wurde er 2014 zum Heidelberger Stückemarkt eingeladen. Ebenfalls 2014 begann er seine Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule München, welche er im Herbst 2017 abgeschlossen hat. Parallel dazu arbeitete er mit Stefan Pucher (AMÉRICA) und Alexander Giesche (8 1/2 MILLIONEN) an den Münchner Kammerspielen. In Ulrich Rasches Inszenierung DIE RÄUBER am Residenztheater München übernahm er die Figur des Roller. Die Produktion wurde zum 54. Berliner Theatertreffen eingeladen, sowie mit dem Nestroy-Preis als „Beste deutschsprachige Aufführung“ ausgezeichnet. Seit 2012 steht László Branko Breiding regelmäßig vor der Kamera, beispielsweise 2014 für den internationalen Kinofilm THE DARLING BUDS OF MAY (Regie: Christian Carion) oder 2017 für die Webserie TÄGLICH UNTER MÄNNERN (Regie: Sebastian Stojetz ). Am Staatsschauspiel Dresden gastiert er in DAS GROSSE HEFT in der Regie von Ulrich Rasche.

Foto: Gerald von Foris
Auf dem Bild: László Branko Breiding, Simon Werdelis, Yassin Trabelsi, Toni Jessen, Jannik Hinsch, Tommy Wiesner, David Kosel, Alexander Vaassen, Philipp Grimm, Sam Michelson, Johannes Nussbaum, Harald Horváth, Robin Jentys, Moritz Kienemann
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Jannik Hinsch, David Kosel, László Branko Breiding, Toni Jessen
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Alexander Vaassen, Simon Werdelis, Toni Jessen, David Kosel, Tommy Wiesner, Jannik Hinsch, Yassin Trabelsi, László Branko Breiding
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Yassin Trabelsi, Toni Jessen, Simon Werdelis, László Branko Breiding, Tommy Wiesner, David Kosel, Jannik Hinsch
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: László Branko Breiding, Simon Werdelis, Toni Jessen, Jannik Hinsch, David Kosel, Yassin Trablesi, Tommy Wiesner, Alexander Vaassen, Philipp Grimm, Justus Pfankuch, Sam Michelson, Moritz Kienemann, Johannes Nussbaum, Harald Horváth, Robin Jentys
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Tommy Wiesner, Simon Werdelis
Im Videobild: László Branko Breiding, Johannes Nussbaum
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Philipp Grimm, László Branko Breiding, Sam Michelson, Tommy Wiener, Daniel Séjourné, Simon Werdelis, Harald Horváth, Alexander Vaassen, Johannes Nussbaum
Im Videobild: Simon Werdelis, Philipp Grimm, Johannes Nussbaum
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Daniel Séjourné, Tommy Wiesner, Philipp Grimm, László Branko Breiding, Johannes Nussbaum, Justus Pfankuch, Yassin Trabelsi
Foto: Sebastian Hoppe
Nächste Termine
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
5
Di
Jun
19.00 - 22.40 Uhr
Schauspielhaus
nach dem Roman von Ágota Kristóf
Aus dem Französischen von Eva Moldenhauer
in einer Fassung von Ulrich Rasche und Alexander Weise
18.15 Einführung
Preis: 11 € bis 25 €


Balloon: Produktionen
Das große Heft, nach dem Roman von Ágota Kristóf
Aus dem Französischen von Eva Moldenhauer
in einer Fassung von Ulrich Rasche und Alexander Weise, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/das_grosse_heft/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon,