Günter Kurze

Schauspieler
in Chemnitz geboren, erhielt seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Von 1969 bis 2009 war er am Staatsschauspiel Dresden engagiert, wo er in zahlreichen wichtigen Rollen zu sehen war. So spielte er u. a. den Adam in der vielbeachteten Uraufführung von Peter Hacks' ADAM UND EVA in der Regie von Klaus Dieter Kirst, den Willy Loman in Arthur Millers TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN, den James Tyrone in O'Neills EINES LANGEN TAGES REISE IN DIE NACHT in der Regie von Walter Meierjohann, den Miller in Schillers KABALE UND LIEBE, den Gloster in Holk Freytags Inszenierung von Shakespeares KÖNIG LEAR sowie in Nick Whitbys Komödie SEIN ODER NICHTSEIN (Regie: Thomas Birkmeir). Außerdem steht Günter Kurze regelmäßig für Fernsehproduktionen vor der Kamera.
Als Gast spielt er am Staatsschauspiel alljährlich die Rolle des Bob Cratchit in A CHRISTMAS CAROL – EIN WEIHNACHTSLIED (Regie: Holk Freytag).