Lars Jung

Schauspieler
wurde 1952 in Dresden geboren. Er studierte an der Theaterhochschule „Hans Otto“ in Leipzig und trat 1977 im Anschluss an seine Schauspielausbildung sein Engagement am Staatsschauspiel Dresden an. Hier war er u. a. zu sehen als Estragon in der DDR-Erstaufführung von Samuel Becketts WARTEN AUF GODOT (Regie: Wolfgang Engel), als Titelfigur in Sophokles' OEDIPUS (Regie: Hasko Weber), in Schillers WILHELM TELL (Regie: Wolfgang Engel), in Lutz Hübners BLÜTENTRÄUME (Regie: Thomas Birkmeir) und in SUPERHIRN ODER WIE ICH DIE PHOTONENKLARINETTE ERFAND (Regie und Musik: Clemens Sienknecht). Aktuell steht er u. a. als Scrooge in Dickens' A CHRISTMAS CAROL – EIN WEIHNACHTSLIED (Regie: Holk Freytag) und in Lessings NATHAN DER WEISE (Regie: Wolfgang Engel) auf der Bühne.