Nora Schlocker

Regisseurin
wurde 1983 in Rum (Tirol) geboren. Nach ihrem Regiestudium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin gab sie mit Molnárs LILIOM im Jahr 2008 ihr Regiedebüt am Deutschen Nationaltheater Weimar, wo sie drei Jahre lang als Hausregisseurin engagiert war. Dort setzte sie die kontinuierliche Auseinandersetzung mit der Autorin Tine Rahel Völcker fort, mit der sie gemeinsam das Autoren-/Regieprojekt Studie zur Deutschen Seele mit (K)EI(N) LAND UND HEIM­KEHRER/HEIMWERKER erarbeitete. Nora Schlocker inszenierte u. a. zeitgenössische Stücke von Klaas Tindemans, Maria Kilpi, Thomas Freyer, Thomas Arzt sowie klassische Stoffe von Grillparzer, Horváth, Büchner, Sartre und Flaubert. Sie arbeitete am Maxim Gorki Theater Berlin, am Schauspielhaus Wien, am Staatstheater Stuttgart und am Residenztheater München. Sie war bis 2014/2015 Hausregisseurin am Schauspielhaus Düsseldorf und ist ab 2015/2016 als Hausregisseurin Teil der künstlerischen Leitung am Schauspiel Basel. Bertolt Brechts DER GUTE MENSCH VON SEZUAN ist ihre erste Inszenierung am Staatsschauspiel Dresden.


Balloon: Produktionen
Der gute Mensch von Sezuan, Version 1943
von Bertolt Brecht
mit Musik von Paul Dessau, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/der_gute_mensch_von_sezuan/, productionsnippet--no-buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon,