Tanja Krone

Regisseurin, Performerin, Musikerin
Jahrgang 1976, ist Regisseurin, Performerin, Musikerin und beschäftigt sich in ihren Projekten vor allem mit der Kunst als Möglichkeitsraum und dem Aspekt der Teilhabe unterschiedlichster Protagonisten in der Kunst. Die performativen Settings in der Vergangenheit reichten von der Gründung der weltgrößten Frauenrockband über die Erfindung utopischer Staaten in Afrika bis zur Schaffung einer modernen jugendlichen Heilsarmee in Berlin.
Seit Sommer 2017 tourt sie mit THE EUROPEAN HOUSE OF GAMBLING, bestehend aus einer internationalen Gruppe von Performer*innen und Weltverbesserer*innen, durch europäische Städte, um herauszufinden, ob eine spielende Gemeinschaft auch eine gerecht(er)e ist. Des Weiteren moderiert sie als Herrschaft der Kunst derzeit die Versammlungen in der „Artfremden Einrichtung“ in Mannheim und ruft zu gnadenloser Mitbestimmung auf (www.artfremd-zeitraumexit.de).
Fragen zur Zukunft unserer Gesellschaft stellt sie sich täglich 3 x und wird das in der Produktion CRASHTEST. SPEKULATIONEN ÜBER DIE ZUKUNFT UNTER ANLEITUNG VON KINDERN gemeinsam mit jungen Menschen am Staatsschauspiel Dresden ins Unendliche treiben …


Balloon: Produktionen
Crashtest, Spekulationen über die Zukunft unter der Anleitung von Kindern, http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/crashtest/, productionsnippet--buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon, /content-images/productionpreview/66abc577148d0939a0169f14c0f02138/7607/staatsschauspieldresden_crashtest_vorab_0500_fotosebastianhoppe_presse.jpg" alt="" width="2880" height="1913