Thomas Jonigk

ist Autor und Regisseur. Sein schriftstellerisches Werk umfasst Theaterstücke, Libretti und Romane und er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet – jüngst erschien sein vierter Roman „Liebesgeschichte“. Als Regisseur setzt Jonigk auch immer wieder eigene Texte in Szene und arbeitete u. a. am Schauspielhaus Wien, am Schauspielhaus Zürich und am Luzerner Theater. In der Spielzeit 2016/2017 ist er am Schauspiel Köln und am Staatstheater Wiesbaden engagiert; ebenfalls werden drei seiner Libretti zur Uraufführung gelangen: „Hamlet“ am Theater an der Wien, „Der Sandmann“ an der Oper Frankfurt und „Edward II.“ an der Deutschen Oper Berlin.
Am Staatsschauspiel Dresden inszenierte er in der Spielzeit 2016/2017 Ingmar Bergmans „Szenen einer Ehe“.