Schauspielstudio Dresden

Es ist wieder so weit: Seit Beginn der neuen Spielzeit hat das Schauspielstudio des Staatsschauspiels acht neue spielwütige Studierende: Emil Borgeest, Tillmann Eckardt, Alexander Ganz, Tammy Girke, Claudia Korneev, Lucas Lentes, Marina Poltmann und Paul Wilms. Nach einem zweijährigen Grundstudium an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig werden die Studierenden im dritten und vierten Studienjahr nun von erfahrenen Ensemblemitgliedern ausgebildet. Praxisnah und unter professionellen Bedingungen lernen sie ihren zukünftigen Beruf noch lange vor dem Ausbildungsende kennen. Den Abschluss der zweijährigen Kooperation zwischen dem Staatsschauspiel und der Hochschule bildet ein großes ZAV-Vorspiel in der Spielzeit 2018/2019.

Für das Ensemble und das Publikum ist die Kooperation ein Glücksfall! Die Studierenden wirken an den Inszenierungen mit, stellen sich mit Monologzyklen, Szenenstudien und musikalischen Abenden regelmäßig dem Dresdner Publikum vor und präsentieren sich zudem unter dem Label STUDIO FREISPIEL mit selbst entwickelten Arbeiten. Mit DIE NASHÖRNER von Eugène Ionesco in der Regie von Juliane Kann zeigen die Studierenden am 23. Februar 2018 im Kleinen Haus 2 ihre eigene Studioproduktion.
Geleitet wird das Schauspielstudio von Schauspieler Philipp Lux und Dramaturgin Julia Weinreich.

Begleiten Sie mit uns die acht Studierenden!


Balloon: Produktionen