Stefko Hanushevsky
Portrait von Stefko Hanushevsky

wurde 1980 in Linz geboren. Nach dem Abitur begann er zunächst ein Philosophie- und Theaterwissenschaftsstudium in Wien, bevor er 2001 ein Schauspielstudium an der Universität der Künste in Berlin aufnahm. Von 2005 bis 2009 war er Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt, wo er u. a. mit den Regisseuren Simon Solberg, Peter Kastenmüller, Julia Hölscher, Jan Neumann und Armin Petras arbeitete. Von 2009/2010 bis 2012/2013 gehörte er zum Ensemble des Staatsschauspiels Dresden. Hier war er Valerio in Büchners Lustspiel „Leonce und Lena“, war unter anderem zu sehen in Jan ­NeumannsGott allein“, als Mercutio in Shakespeares „Romeo und Julia“, als Just und Werner in Lessings „Minna von Barnhelm“ (beides in der Regie von Simon Solberg), in Ewald Palmetshoferstier. man wird doch bitte unterschicht“ in der Regie von Simone Blattner, in Cornelia Funkes „Reckless. Steinernes Fleisch“ und in Armin Petras’ Fassung von Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame“. Außerdem sang er in seinem Liederabend „Hit me baby one more time“ die größten Hits der letzten 400 Jahre.
Seit der Spielzeit 2013/2014 gehört sie zum Ensemble des Schauspiel Köln.