Stephan Rottkamp

Regisseur
wurde 1971 in Köln geboren, studierte Theaterwissenschaft in München und absolvierte Regieassistenzen am Bayerischen Staatsschauspiel und Burgtheater Wien. Seit 2000 inszeniert er u.a. in Wien, München, Hamburg, Freiburg, Bochum, Hannover, Graz und Stuttgart. Von 2006 bis 2010 war er Leitender Regisseur am Düsseldorfer Schauspielhaus. In den Jahren 2010 bis 2017 arbeitete er regelmäßig am Staatstheater Braunschweig und inszenierte u. a. EIN VOLKSFEIND und DIE WILDENTE von Henrik Ibsen, Kleists PRINZ FRIEDRICH VON HOMBURG, Shakespeares HAMLET, Schillers DIE JUNGFRAU VON ORLEANS und zuletzt Iwan Wyrypajews Werk BETZRUNKENE. Zur Spielzeiteröffnung 2017/2018 am Staatsschauspiel Dresden inszeniert er Arthur Millers HEXENJAGD.