Fast Forward

Europäisches Festival für junge Regie
02.-05. November 2017

Ein Ort für Entdeckungen

Mit acht Gastspielen junger Künstler, Künstlerinnen und Kompagnien aus Belgien, der Schweiz, Griechenland, Bulgarien, Österreich, Polen und der Tschechischen Republik zeigt sich Europas Theater dem Dresdner Publikum von seiner schillernden Seite: reich an Regiehandschriften, erfinderisch im Umgang mit seinen Mitteln und Formen, ernsthaft in der Auseinandersetzung mit Inhalten – berührend und unterhaltsam zugleich. Fast Forward schafft als eines der wichtigsten Nachwuchsfestivals intensive Begegnungen mit jungen Theatertalenten aus ganz Europa. Das Festival ist nicht nur eine europäische Theater-Plattform, die bereits zahlreichen Künstlerkarrieren Auftrieb verleihen konnte, sondern auch ein Ort für Entdeckungen: Wann sonst erlebt man in intensiven vier Tagen die Vielfalt und Widersprüche eines jungen Theaters, das sich mal leidenschaftlich, mal kritisch und immer erfindungsreich damit auseinandersetzt, was Bühnenkunst heute relevant macht? Kunst erzählt auch etwas über die Kontexte, in denen sie entsteht. Und so vermittelt dieses Festival etwas von den Lebensrealitäten und Bedingungen, an denen sich die Theater-macher*innen in ihren jeweiligen Herkunftsländern reiben. Welche Fragen und Visionen teilen sie darüber hinaus?
Entdecken Sie bei Fast Forward, wie vielgestaltig und vielsprachig das junge Theater an der Zukunft Europas teilhat! Entscheiden Sie mit beim Publikumspreis, und erleben Sie am letzten Abend, wen die Festivaljury einlädt, für eine neue Arbeit nach Dresden zurückzukehren.

Joachim Klement
Intendant Staatsschauspiel Dresden

Barbara Engelhardt
Festivalkuratorin Fast Forward

A Place for Discoveries

With eight guest performances by young artists and companies from Belgium, Switzerland, Greece, Bulgaria, Austria, Poland, and the Czech Republic, Europe’s theater presents itself to the Dresden audience in its most dazzling aspect: rich in unique styles of direction, inventive in the manipulation of its mediums and forms, earnest in the confrontation with content – simultaneously touching and entertaining. As one of the most important festivals for young stage directors, Fast Forward creates intense encounters with new talents from all over Europe. The festival is not only a European theater platform that has been able to boost numerous artistic careers, but also a place for discoveries: When else do you get to experience, in four intensive days, the full diversity and opposition of young theatre? And how it examines – sometimes passionately, sometimes critically, and always creatively – what makes the theatrical arts relevant today? Art also explains something of the context in which it emerges. In this way, this festival communicates some of the everyday realities and conditions with which the theater makers come in contact in their respective homelands. Above and beyond their heritage, what questions and visions do they share?
With Fast Forward, you can discover in how multi-form and multi-lingual a way young theater partakes in the future of Europe! Decide in the audience award and discover on the last evening who the festival jury invites to return to Dresden for a new production.

Joachim Klement
Intendant Staatsschauspiel Dresden

Barbara Engelhardt
Festivalkuratorin Fast Forward