Alexandra Sinelnikova
Portrait von Alexandra Sinelnikova

wurde 1994 in Sankt Petersburg, Russland, geboren und ­immigrierte 1996 mit ihrer Familie nach Deutschland. Sie wuchs zweisprachig in Berlin auf, sammelte ­erste Theatererfahrungen in einer russisch-jüdischen Theatergruppe und wurde später ­Mitglied einer französischsprachigen Jugendtheatergruppe in Berlin. Nach dem Abitur nahm sie an einem Tanztheaterprojekt des Grips Theaters teil. Seit 2013 studiert sie an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig und ist seit der Spielzeit 2015/2016 Mitglied Mitglied des Schauspielstudios Dresden.
Am Staatsschauspiel Dresden spielte sie u. a. in „A Christmas Carol – Ein Weihnachtslied“ nach Charles Dickens (Regie: Holk Freytag).
Aktuell steht sie in Kästners „Drei Männer im Schnee“ (Regie: Peter Jordan und Leonhard Koppelmann), in Bauersimas „norway.today“ (Regie: Ben Daniel Jöhnk), in Kleists „Michael Kohlhaas“ (Regie: Philipp Lux) sowie in der Romanadaption von Wolfgang Herrndorfs „Tschick“ (Regie: Jan Gehler) auf der Bühne.

Foto: Krafft Angerer

Rollen am Staatsschauspiel Dresden: