Holger Hübner
Portrait von Holger Hübner

wurde 1963 geboren und erhielt seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Sein erstes Engagement trat er 1988 am Schauspielhaus Chemnitz an. Seit 1990 ist er festes Mitglied im Ensemble des Staatsschauspiels Dresden. Hier war er zuletzt u. a. in Michael Thalheimers Inszenierung von Vinterbergs „Das Fest“ (eingeladen zum Berliner Theatertreffen 2001), in Hasko Webers Inszenierung von Oliver Bukowskis „Bis Denver“, als Billy Pilgrim in Kurt Vonneguts „Schlachthof 5“ (Regie: Beat Fäh) sowie in Paolo Magellis Inszenierung von Tschechows „Platonow“, in Lutz Hübners Komödie „Frau Müller muss weg“ (Regie: Barbara Bürk), in Shakespeares „Der Kaufmann von Venedig“, in Tschechows „Drei Schwestern“, in Shakespeares „Maß für Maß“ (alle drei in der Regie von Tilmann Köhler) sowie in Dostojewskijs „Der Idiot“ (Regie: Matthias Hartmann) zu sehen.
Aktuell steht er in Wolfgang Herrndorfs „Tschick“ und „Bilder deiner großen Liebe“ (beides in der Regie von Jan Gehler) sowie in Dürrenmatts „Die Panne“ (Regie: Roger Vontobel) und in Lessings „Nathan der Weise“ (Regie: Wolfgang Engel) auf der Bühne.

Foto: Krafft Angerer

Rollen am Staatsschauspiel Dresden: