Sven Jonke & Ivana Radenovic

gehören zum kroatisch-österreichischen Designkollektiv „Numen / For Use“, das im Bereich Industriedesign, Bühnenbild und ­Conceptual Art tätig ist. 1998 schlossen sich die Industriedesigner Sven Jonke, Christoph Katzler and ­Nikola Radeljković unter dem Label „For Use“ zusammen, im folgenden Jahr gründeten sie „Numen“, das für jene Projekte steht, die über das Industriedesign hinausgehen. 2004 entstand das Bühnenbild für „Inferno“ am National Centre for Drama in Madrid, seither realisiert ­„Numen“ regelmäßig Bühnenbilder an diversen europäischen Theatern. Seit 2008 konzentriert sich „Numen“ vor allem auf eigenständige Projekte wie u. a. „Numen-Light Series“ oder „Tape and Net“-Installationen. Ivana Radenovic ist eine kroatische Architektin, die seit 2011 kontinuierlich mit „Numen / For Use“ zusammenarbeitet. Neben diversen Arbeiten für Theater und Oper realisierte sie u. a. den Dokumentarfilm „Chair in the Desert“, der die bühnenbildnerische Arbeit von „Numen / For Use“ zusammenfasst und als kroatischer Beitrag der Prague ­Quadrennial of Performance Design and Space 2011 zu sehen war.