Dramaturg*in Bürgerbühne

Die Sächsischen Staatstheater – Staatsoper Dresden und Staatsschauspiel Dresden suchen für die Bürgerbühne des Staatsschauspiels Dresden für die Spielzeit 2018/2019, d. h. zum 1. August 2018
 
eine*n Dramaturgen*in.
 
Das Staatsschauspiel Dresden bespielt neben dem Schauspielhaus in der Altstadt mit ca. 800 Plätzen das Kleine Haus als zweite Spielstätte in der Neustadt mit zwei Bühnen für insgesamt ca. 500 Zuschauer. Neben dem Repertoire-Spielbetrieb werden mehr als 25 Inszenierungen pro Spielzeit neu erarbeitet.
 
Die Bürgerbühne ist seit der Spielzeit 2009/2010 eine Sparte des Staatsschauspiels Dresden, in der Bürger aus Dresden und der Region auf vielfältige Weise in die professionelle Theaterarbeit eingebunden werden. Ziel dabei ist, mit Formen des partizipativen Theaters vielfältig zu experimentieren und das Theater mit der Stadtgesellschaft zu vernetzen.
 
Insgesamt standen in den vergangenen Jahren rund 4.000 Dresdner/innen auf der Bühne, pro Spielzeit werde ca. 135 Aufführungen der ca. 850 Vorstellungen des gesamten Staatsschauspiels von der Bürgerbühne gegeben. Die Dresdner Bürgerbühne gilt als Erfolgsprojekt und Vorbildmodell mit bundesweiter Strahlkraft.

Zu den Arbeitsschwerpunkten gehören:
– dramaturgische und organisatorische Betreuung von Inszenierungen der Bürgerbühne
– Redaktion produktionsbegleitender Materialien Kontakt mit Regisseuren, Bühnen- und Kostümbildner*innen
– Konzeption und Durchführung von Informationsveranstaltungen, Auswahlworkshops etc.
– Ansprechpartner für Kooperationspartner, Aufbau von Netzwerken, Multiplikator und Kommunikation in die Stadt
 
Wir erwarten:
– abgeschlossenes Studium im Bereich der Darstellenden Kunst oder eine vergleichbare künstlerische Qualifikation (bei nachgewiesener ausreichender Berufserfahrung ist ein Hochschulabschluss nicht zwingend erforderlich)
– hohes künstlerisches Verständnis für professionelles Theater mit nichtprofessionellen Darstellern
– hohe Organisations-und Teamfähigkeit und Kreativität
– sehr hohe Sozialkompetenz im Umgang mit vielen Bürger*innen der Stadt
– großes Interesse für die gesellschaftlichen Aspekte von Theater
– Selbständige Arbeitsweise und konzeptionelles Denken
– hohes Maß an Flexibilität und Belastbarkeit
– Erfahrungen im Bereich des partizipativer Theaterformen sind erwünscht
 
Die Anstellung erfolgt in Vollzeit und ist für die Spielzeit 2018/2019 befristet.
 
Der Vertrag wird nach NV Bühne vergütet.
 
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.
 
Die Sächsischen Staatstheater – Staatsoper Dresden und Staatsschauspiel Dresden senden Bewerbungsunterlagen nur nach Erstattung der Portokosten zurück. Reise- und Übernachtungskosten können nicht übernommen werden.
 
Bitte senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungen – schriftlich oder per E-Mail – bis zum Donnerstag, 15. Februar 2018 an:
 
Sächsische Staatstheater – Staatsoper Dresden und Staatsschauspiel Dresden
Personalabteilung
Theaterplatz 2
01067 Dresden
E-Mail: pa@saechsische-staatstheater.de