14.11.2017 › Schauspielhaus

Bilder deiner großen Liebe

nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf
Bühnenfassung von Robert Koall
Handlung
Das Festival „Literatur Jetzt!“ 2017 zeigt in Zusammenarbeit mit dem Staatsschauspiel Dresden „Bilder deiner großen Liebe“, eine Inszenierung des Theaters Neumarkt Zürich. Sandra Hüller spielt die Rolle der Isa.

Ob Isa die Wahrheit erzählt, ob ihre Geschichten über ihre Reise durch ein manchmal verzaubertes Land, über die Menschen und Gestalten, die sie dabei trifft, frei erfunden sind, bleibt ein Rätsel. Gemeint ist das ganz große Lebensrätsel, die Frage, woraus es besteht, das Leben. „Bilder deiner großen Liebe“ ist eine Roadnovel. Frei von Angst ist Isa unterwegs. Vielleicht ist sie eine Außenseiterin, vielleicht (metaphysisch) obdachlos, aber was ist schon Gewissheit, Sicherheit, was Normalität, wenn man ja doch nichts festhalten kann und wenn man alles hat, was man zum Leben braucht: den eigenen Kopf. In der Regie von Tom Schneider spielt, singt, erzählt Isas Geschichten die Schauspielerin Sandra Hüller, die u. a. mit ihrer Rolle im Kinofilm „Toni Erdmann“ große Erfolge feierte.

In Koproduktion mit OFF deluxe.
Das Festival „Literatur Jetzt!“ wird gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und der Landeshauptstadt Dresden.

www.literatur-jetzt.de
Dauer der Aufführung: 1 Stunde und 15 Minuten.
Keine Pause
Besetzung
Regie
Tom Schneider
Bühne und Kostüme
Michael Graessner
Musik
Moritz Bossmann, Sandra Hüller, Sandro Tajouri
Dramaturgie
Inga Schonlau
Mit
Sandra Hüller, Sandro Tajouri, Moritz Bossmann
Nächste Termine
Pressestimmen
„Einfach wahnsinnig gut. Eine Ausnahmeschauspielerin bringt einen Roman als Konzert auf die Neumarkt-Bühne. Zum Niederknien.“
Andreas Tobler, 30.04.2016, Tages-Anzeiger
„Das ist Hypnose und Zauberei in einem, schlicht ergreifend und ganz nebenbei wie eine große Verbeugung vor Wolfgang Herrndorf.“
Kaa Linder, 28.04.2016, nachtkritik.de
schließen
28.04.2016
„Das ist Hypnose und Zauberei in einem, schlicht ergreifend und ganz nebenbei wie eine große Verbeugung vor Wolfgang Herrndorf.
Magische Lebensbeschwörung und schönster Nachtgesang: Sandra Hüller in ‚Bilder deiner
grossen Liebe‘“
Kaa Linder, nachtkritik.de