Sandro Tajouri

Schauspieler und Musiker
ist Schauspieler und Musiker. Er absolvierte von 2000 bis 2004 sein Schauspielstudium an der Hochschule der Künste in Bern. Während der Ausbildung hatte er bereits Gastverträge am Theater Basel und am Theater Dortmund. 2004 war er als Gast bei den Salzburger Festspielen zu sehen. Von 2004 bis 2008 war er festes Ensemblemitglied am Theater Basel und von 2009 bis 2015 am Schauspiel Hannover. Er arbeitete dort hauptsächlich mit den Regisseuren Sebastian Nübling, Sybille Fabian, Werner Düggelin, Lars-Ole Walburg, Albrecht Hirche, Milan Peschel und Mina Salehpour. Die Inszenierung DIDO & AENEAS von Sebastian Nübling mit ihm und Sandra Hüller in den Hauptrollen wurde 2007 zum Berliner Theatertreffen eingeladen. 2008 spielte er NEXT LEVEL PARSIVAL (Regie: Sebastian Nübling) bei der Ruhrtriennale Zeche Zollverein Essen. Er komponierte unter anderem die Bühnenmusik für die Produktion DIE MARQUISE VON O am Theater Freiburg (Regie: Sybille Fabian) und DER MANN, DER KURT COBAIN ERSCHOSS am Theater Basel (Regie: Tom Schneider). Die Inszenierung ÜBER JUNGS (Regie: Mina Salehpour) am Grips Theater bekam er 2014 den Faust-Preis. Er ist Schlagzeuger in der Band „A Boy Named River“ und bei „The Dead Brothers“. In der aktuellen Spielzeit ist er als Schauspieler und Musiker in den Inszenierungen BILDER DEINER GROSSEN LIEBE (Regie: Tom Schneider) am Theater Neumarkt Zürich und in ROCCO UND SEINE BRÜDER (Regie: Lars-Ole Walburg) bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen und am Schauspiel Hannover zu sehen.