JAHRESFORTBILDUNGEN

CLUB DER LEHRENDEN BÜRGER*INNEN FÜR BEGINNER

in Kooperation mit der Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Dresden
Fortbildungsnummer D05364

Theaterästhetische Grundlagen wie Warm-up, Präsenz, peripherer Blick, sprachlicher Ausdruck, Bühnenraum, Improvisation, Figurenskizzierung, Szenenentwicklung und -gestaltung sowie Unterscheidung von Rolle und Figur stehen im Mittelpunkt dieser Fortbildung. Der Club richtet sich an Lehrkräfte, die theaterpädagogische Methoden des Darstellenden Spiels im Unterricht oder in Theaterprojekten einsetzen möchten und über keine oder kaum Spiel- bzw. Spielleitererfahrung verfügen. Sie erhalten vielfältige praktische Anregungen für die Umsetzung der curricularen Anforderungen an Theater im sächsischen Lehrplan bzw. für Projekte, die im schulischen Kontext initiiert werden.
Leitung: Philipp Teich. Für Lehrkräfte aller Schularten. September 2017 bis Juni 2018, donnerstags von 17.00 bis 19.15 Uhr.

CLUB DER LEHRENDEN BÜRGER*INNEN FÜR FORTGESCHRITTENE

in Kooperation mit der Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Dresden
Fortbildungsnummer D05365

Wie kann ich eine dramatische Vorlage für eine Umsetzung mit größeren Schülergruppen aufbereiten? Wie strukturiere und dokumentiere ich den Prozess von der ersten Probe bis zur Aufführung? Wann bietet sich der Einsatz digitaler Medien an, und wie bewältige ich Datenmengen aus Probenmitschnitten? Diese Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte, die theaterästhetische Grundlagen des Darstellenden Spiels beherrschen, eine Theater-AG leiten oder das Künstlerische Profil bzw. Kurse im Darstellenden Spiel unterrichten. Im Sinne der curricularen Anforderungen werden fortgeschrittene künstlerische Zugänge und geeignete theaterpädagogische Methoden sowie der Einsatz von Puppen und Figuren erkundet.
Leitung: Bettina Seiler und Benjamin Graul (Theaterpädagoge). Für Lehrkräfte aller Schularten. September 2017 bis Juni 2018, donnerstags von 8.45 bis 21.00 Uhr.