John Steinbeck

Autor
einer der erfolgreichsten und populärsten Autoren der Vereinigten Staaten, wurde 1902 im kalifornischen Salinas geboren, wo er im Milieu von Farmern und Fabrikarbeitern Anregungen für seine ersten Kurzgeschichten erhielt. Eine akademische Ausbildung brach Steinbeck ab und widmete sich als Autodidakt der Lektüre und eigenen schriftstellerischen Arbeiten. Im Zentrum von Steinbecks Werk steht das Milieu einfacher Arbeiter und sozial schwächer Gestellter, deren Lebensverhältnisse er realistisch und mit sozialkritischem Anspruch schilderte. Bereits sein erster Romanerfolg TORTILLA FLAT (1935) ist im Umfeld armer Hispano-Amerikaner angesiedelt. Seine bekanntesten Werke sind die Novelle VON MÄUSEN UND MENSCHEN und die beiden Romane FRÜCHTE DES ZORNS und JENSEITS VON EDEN. Alle drei Werke wurden mehrfach verfilmt.
John Steinbeck erhielt 1962 den Literatur-Nobelpreis. Was ihn neben seinem literarischen Werk auch für heutige Menschen interessant macht, ist die Tatsache, dass er als Vorreiter der Ökologie-Bewegung gelten kann, der – unverstanden von seinen Zeitgenossen – bereits sehr früh auf den organischen Zusammenhang aller Teile der Natur, zu denen auch der Mensch gehört, hingewiesen hat. Steinbeck starb 1968 in New York.


Balloon: Produktionen