Philipp Teich

Theaterpädagoge
geboren 1987 in Chemnitz (ehemals Karl-Marx-Stadt). Erste Berührungen mit dem Theater hatte er als Mitglied der Komparserie und im Theaterjugendclub der Chemnitzer Theater. Nach dem Abitur studierte er zunächst Pädagogik an der TU Chemnitz, gefolgt vom Master-Studium der Theaterpädagogik an der Hochschule für Musik und Theater Rostock von 2011 bis 2013. Im Rahmen des Studiums entwickelte er erste eigene Projekte in Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Theaterformen. Von 2013 bis 2017 arbeitete Philipp Teich als Theaterpädagoge und Mitarbeiter des Jungen Theaters am Theater Konstanz. Dort leitete er verschiedene Spielclubs, initiierte Projekte und Veranstaltungen des Jungen Theaters, wie Theaterwerkstätten und die Konstanzer Schultheatertage, und war für die Produktion ANFALL UND ENTE als Dramaturg tätig. Im Rahmen einer Kooperation mit der afrikanischen Theatergruppe Nanzikambe Arts leitete er einen Theaterworkshop für Waisenkinder in Blantyre/Malawi. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist Philipp Teich als Theaterpädagoge am Staatsschauspiel Dresden engagiert.


Balloon: Produktionen
Typisch Jenny!, ein Experiment mit der Klasse 8c
in Kooperation mit der Waldblick-Oberschule Freital, https://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/typisch_jenny/, productionsnippet--buergerbuehne-icon productionsnippet--no-fastforward-icon, /content-images/productionpreview/f536c647cdb0f5fbf09ff36f7772df6b/9465/typischjenny_vorab_0308_fotosebastianhoppe.jpg" alt="" width="2880" height="1913