Ihre Gesundheit hat bei uns Priorität

Schutz- und Hygienemaßnahmen am Staatsschauspiel Dresden
Was wir für Ihre Sicherheit tun
Um die Gesundheit und Sicherheit unserer Besucher*innen und Künstler*innen zu schützen, gibt es in unseren Häusern eine Vielzahl an Maßnahmen:

Reduzierte Anzahl an buchbaren Sitzplätzen

Die Anzahl an buchbaren Plätzen wurde in allen Spielstätten deutlich reduziert, um den gebotenen Abstand zwischen unseren Besucherinnen und Besuchern sicherstellen zu können. Das Kleine Haus 3, in dem wir diesen Abstand nicht sinnvoll gewährleisten können, wird derzeit nicht bespielt.

Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen

Vor jeder Veranstaltung werden Zuschauerraum, Toiletten, Bar, Foyers, Theaterkasse und Garderobe gereinigt. Die angebotenen Stücke haben eine Maximallänge von zwei Stunden und keine Pause. Öffentliche Premierenfeiern können wir unter den gegebenen Umständen leider nicht anbieten.

Einlass- und Wegeleitsystem zur Kontaktminimierung

Ein neues Einlass- und Wegeleitsystem gewährt Ihnen, dass Sie immer ausreichend Abstand zu anderen Menschen halten können. Im Schauspielhaus werden die Eingänge unter den Arkaden als Einzelzugänge zu den Rängen verwendet, gleichzeitig mit der Öffnung des Hauses werden auch die Zuschauerräume geöffnet, damit Sie die Möglichkeit haben, möglichst zügig Ihre Plätze einzunehmen.

Datenschutzkonforme Kontaktdatenerhebung

Um im Verdachtsfall die Nachverfolgung der Infektionskette sicherstellen zu können, sind wir als Veranstalter verpflichtet, Teilnehmerlisten zu führen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, beim Kartenkauf Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihre Telefonnummer zu hinterlegen. Die Karten sind personengebunden und nicht übertragbar. Beim Einlass ist ein geeigneter Identitätsnachweis vorzuzeigen.
Teilnehmerlisten führen wir nach Art. 5 DSGVO unter Einhaltung datenschutzrechtlicher Grundsätze und löschen sie nach vier Wochen bzw. nach Außerkrafttreten der Corona-Schutz-Verordnung.
Was Sie selbst tun können

Tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung

Innerhalb der Gebäude muss während des gesamten Aufenthaltes eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Besucher*innen, die von der Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, befreit sind (Nachweis durch Schwerbehindertenausweis, bzw. gültiges ärztliches Attest) bitten wir, sich bereits im Vorfeld des Besuchs mit unserem Besucherservice unter 0351.49 13-555 in Verbindung zu setzen. Wir versuchen, unter Beachtung der Sicherheit aller, einen Besuch zu ermöglichen.

Halten Sie Abstand

Halten Sie ausreichend Abstand zu den anderen Menschen um Sie herum,.

Beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln

Achten Sie bitte auf die Händedesinfektion sowie die Nies- und Hustetikette. Vor Ort erinnern Hinweisschilder an die Hygieneregeln. Sowohl in der Kassenhalle, bei den Eingängen, als auch auf den Toiletten stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung.

Folgen Sie den Anweisungen unseres Vorderhauspersonals

Unsere Mitarbeiter*innen werden fortlaufend über sämtliche Anordnungen der Behörden informiert. Es trägt Sorge dafür, dass das Hygiene-Konzept zum Schutz aller Besucherinnen und Besucher konsequent umgesetzt wird.