Nachruf Jochen Kretschmer

Das Staatsschauspiel Dresden trauert um den Dresdner Künstler Jochen Kretschmer, der am 21. September 2021 im Alter von 83 Jahren verstorben ist. Von 1967 bis 2003 gehörte er zum Ensemble des Staatsschauspiels Dresden und war hier in mehr als 80 Rollen zu sehen, unter anderem als Jago in Shakespeares OTHELLO, Mephisto in Goethes FAUST I, als Orilus in Christoph Heins DIE RITTER DER TAFELRUNDE oder als Mynheer Peeperkorn in Thomas Manns DER ZAUBERBERG. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Jochen Kretschmer wurde am 8. Januar 1938 in Breslau geboren und wuchs in Rostock auf. Nach seinem Studium an der Theaterhochschule „Hans Otto“ in Leipzig stand er von 1960 bis 1963 im Theater der Jungen Generation auf der Bühne. Von 1963 bis 1967 arbeitete er an den Städtischen Bühnen Karl-Marx-Stadt (Chemnitz), ehe er Ende der 60er Jahre Ensemblemitglied am Staatsschauspiel Dresden wurde. Nach 2003 arbeitete Jochen Kretschmer als freier Schauspieler in Dresden und war nicht zuletzt durch diverse Film- und Fernsehproduktionen wie z. B. KRUPP – EINE DEUTSCHE FAMILIE, DER TURM, TATORT und SOKO WISMAR einem breiten Publikum bekannt.