20., 21., 25., 26.04.+27.04.2019 › Kleines Haus

28. Tanzwoche Dresden

Auf dem Bild: Paraopeba Cia de Dança KAMI KAZE 2
Foto: Alceu Bett
Auf dem Bild: Felix Rossberg und Philip Lehmann BROTHERHOOD
Foto: Alexander Miller
Auf dem Bild: Luca Lorenzo Driesang MANIPULIERTER EINFLUSS
Foto: Ida Zenna
Handlung
Die Tanzwoche Dresden gastiert erneut im Kleinen Haus. Das Themenspektrum ist dabei so breit gefächert wie die kulturellen Hintergründe der Künstler*innen: Fünf kurze Arbeiten von Choreografen aus Brasilien, Italien, der Mongolei und Deutschland führen quer über die Kontinente. Paraopeba Cia de Dança treffen mit südamerikanischem Temperament auf drei Uraufführungen von Student*innen der Palucca Hochschule für Tanz. Und zwei Mitglieder der Breakdance-Crew The Saxonz sind ebenfalls dabei.

www.tanzwoche-dresden.de
Programm

Eterno (UA)

Paraopeba Cia de Dança (Brasilien)

Die Bewegung dient als Instrument für das Verweilen in der Erinnerung. Wir beschließen zu verewigen was gut ist, damit das Schlechte sich vergräbt. Es kann für eine Sekunde sein, es kann im Unendlichen sein – doch solange es dauert, soll es ewig sein. In der Erinnerung haben wir Zugang zu den Sinnen, den schönsten – und der Zukunft übergeben wir die Gefühle, die ewig sein werden.
LEITUNG UND CHOREOGRAFIE Alan Keller
ASSISTENZ Erika Rosendo
KOSTÜME Pablo Ramon
LICHT Luiz Coelho
TANZ Rick Alled, Vinicius Alves, Pedro Henrique Ferreira, Nadson Mascarenhas, Pedro Oliveira

Kami Kaze 2 (UA)

Paraopeba Cia de Dança (Brasilien)

Mit Hilfe von Erlebnissen und Bezugspunkten affektiver, sozialer oder spiritueller Art versuchen wir zu verstehen, was im Leben eigentlich falsch läuft. Wir häufen Unnützes an, rennen durch die Zeit – auf der Suche nach dem, was für uns richtig ist. Obwohl wir uns mitten im Universum unserer eigenen Existenz befinden, verhindern so viele zusammenhanglose Dialoge das Verständnis des eigenen Ichs und des Anderen. Wir sprechen nicht aus uns selbst heraus.
Die Zeit vergeht... und auf dem kleinen, großen, sich drehenden Planeten entsteht mit jeder Umdrehung der Erde eine neue Frage.
Den Nächsten zu lieben ist in der Zwischenzeit eine ausgezeichnete Antwort. Sprechen wir eine Einladung für die Liebe aus!
LEITUNG UND CHOREOGRAFIE Alan Keller
ASSISTENZ Erika Rosendo
KOSTÜME Pablo Ramon
LICHT Luiz Coelho
TANZ Rick Alled, Vinicius Alves, Aline Assis, Gabriela Fernandes, Pedro Henrique Ferreira, Carina Marinho, Nadson Mascarenhas, Hully Nunes, Pedro Oliveira, Erika Rosendo

Continental Trans-it

MANIPULIERTER EINFLUSS

von und mit Luca Lorenzo Driesang (Deutschland)

Solo von und mit Luca Lorenzo Driesang, Student im dritten Jahr, Bachelor Studiengang Tanz an der Palucca Hochschule für Tanz
MUSIK Idrioema „defracta extracts“
LICHT-KONZEPT Ted Meier, Luca Lorenzo Driesang
KOSTÜM-KONZEPT Luca Lorenzo Driesang, Martina Drieschner

BROTHERHOOD

von Alexander Miller (Deutschland, UA)

In der Form eines Duetts untersucht BROTHERHOOD eine Männerfreundschaft zweier Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
CHOREOGRAFIE Alexander Miller
TANZ Philip Lehmann, Felix Rossberg

DANDELION CLOCK

von Maira Chiara de'Nobili (Italien, UA)

„Die Zeit ist ein zweiköpfiges Monster der Verdammnis und des Heils. Die Zeit betäubt den Schmerz, den wir mit dem Tod eines Menschen in der Nähe hatten, und erschöpft die Ekstase einer Liebe, die jetzt verschwunden ist. Wie schnell vergessen wir: Die Zeit erobert alles.“ (Marcel Proust)
CHOREOGRAFIE Maria Chiara de’Nobili
TANZ Alba Alvarez, Alexei C. Bernard, Petr Buchenkov, Lilia Ossiek

SHAPES ON ME

von Odbayar Batsuuri (Mongolei, UA)

Unsere Welt besteht aus einer Vielzahl von Formen. Die Form des menschlichen Körpers ist eine der Formen, die die Natur geschaffen hat. Diese Arbeit geht der Frage nach, was passiert, wenn die Form des menschlichen Körpers auf eine andere Form übertragen wird. Denkt man die Dinge anders, dann ist der menschliche Körper eine bestimmte Form des Bodens. Wie könnte der menschliche Körper die Form des Bodens verändern? Welche Athmosphäre kann solche Aspekte schaffen?
CHOREOGRAFIE Odbayar Batsuuri
TANZ Petr Buchenkov, Rika Yotsumoto

ETERNO

von Paraopeba Cia de Dança (Brasilien, UA)
Nächste Termine
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Zu Gast
25
Do
Apr
19.00 Uhr
Kleines Haus Hof
ETERNO
Paraopeba Cia de Dança (Brasilien)
Eintritt frei
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Zu Gast
26
Fr
Apr
20.00 Uhr
Kleines Haus 3
KAMI KAZE 2
Paraopeba Cia de Dança (Brasilien)
Preis: 19 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Zu Gast
27
Sa
Apr
20.00 Uhr
Kleines Haus 3
KAMI KAZE 2
Paraopeba Cia de Dança (Brasilien)
Preis: 19 €