FOTO Sebastian Hoppe

Sven Hönig

Schauspieler
FOTO Sebastian Hoppe
Jahrgang 1977, studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin, währenddessen arbeitete er mit Peter Zadek und Manfred Karge. Es folgten Engagements am Maxim Gorki Theater, an der Schaubühne und am Staatstheater Cottbus, wo er u.a. mit Christoph Schroth, Allejandro Quintana und Wolf Bunge zusammenarbeitete. 2003 spielte er die ersten Filmhauptrollen im ARD-Spielfilm DER PUPPENGRÄBER und in Kinofilmen von Andreas Dresen und Leander Haußmann. 2007 steht er als Andrusch für KRABAT vor der Kamera; 2009 folgte eine Rolle in Sönke Wortmanns internationalem Kinofilm DIE PÄPSTIN.
Bereits 2005 verlässt er Cottbus und reist mit der Theatercompagnie FLIEGENDE FISCHE durch Nepal und Indien. Nach der Rückkehr touren sie mit drei Programmen durch Deutschland und beginnen 2007 mit der Recherche für ihr neues Projekt HEIMGESUCHT – EIN STÜCK DEUTSCHLAND, das zu  zahlreichen Gastspielen eingeladen wird.  Seit der Spielzeit 2010/11 war Sven Hönig am Staatstheater Braunschweig engagiert und spielte u.a. die Titelfigur in LILIOM in der Inszenierung von Daniela Löffner, Graf Hohenzollern in Kleists PRINZ FRIEDRICH VON HOMBURG und Hjalmar Ekdal in Ibsens DIE WILDENTE in der Regie von Stephan Rottkamp. Außerdem war er in Dokumentarstücken der werkgruppe2 und in Inszenierungen von Babett Grube und Juliane Kann zu sehen. In der Spielzeit 2015/2016 hat er den Zukunftsabend RETTE UNS WER KANN auf die Bühne gebracht. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist Sven Hönig festes Ensemblemitglied am Staatsschauspiel Dresden.

www.sutter-management.de
Aktuelle Produktionen
Der gute Mensch von Sezuan
Der Arbeitslose / Der Schreiner Lin To / Polizist
Der Untertan
Napoleon Fischer
Eine Straße in Moskau
Grigori Sawalischin / Stimme
In seiner frühen Kindheit ein Garten
Pfarrer Alarich / Immenfeld / Direktor Kobelius
Sophie im Schloss des Zauberers
Michael Fisher, der Zauberlehrling
Auf dem Bild: Sven Hönig, Luise Aschenbrenner, Moritz Kienemann
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Sven Hönig, Moritz Kienemann, Nadja Stübiger
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Sven Hönig, Betty Freudenberg
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Tammy Girke, Sven Hönig, Emil Borgeest, Marina Poltmann
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Denis Geyersbach, Marina Poltmann, Ursula Hobmair, David Kosel, Tammy Girke, Sven Hönig, Emil Borgeest
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Emil Borgeest, Sven Hönig, Denis Geyersbach, David Kosel, Ursula Hobmair
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: David Kosel, Ursula Hobmair, Sven Hönig
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Denis Geyersbach, Ursula Hobmair, David Kosel, Sven Hönig
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Denis Geyersbach, Ursula Hobmair, Marina Poltmann, Sven Hönig
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Ursula Hobmair, Marina Poltmann, Sven Hönig
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Sven Hönig, Ursula Hobmair
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Sven Hönig
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Sven Hönig, David Kosel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Lukas Rüppel, Sven Hönig, Ursula Hobmair, Jannik Hinsch, Deleila Piasko
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Jannik Hinsch, Sven Hönig, Diedel, Ursula Hobmair, Deleila Piasko
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Torsten Ranft, Ursula Hobmair, Deleila Piasko, Sven Hönig, Jannik Hinsch, Lukas Rüppel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Sven Hönig, Diedel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Jannik Hinsch, Torsten Ranft, Ursula Hobmair, Diedel, Michael Pietsch, Sven Hönig, Lukas Rüppel, Deleila Piasko
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Ursula Hobmair, Lukas Rüppel, Jannik Hinsch, Sven Hönig, Torsten Ranft, Anton Berman
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Jannik Hinsch, Sven Hönig, Deleila Piasko, Ursula Hobmair, Torsten Ranft, Lukas Rüppel
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Jannik Hinsch, Sven Hönig
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild:Sven Hönig, Klaus-Dieter Werner, David Kosel, Ensemble
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Sven Hönig
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Hannelore Koch, Hansruedi Humm, Eva Lotta Wuttke, Karina Plachetka, Malte Homfeldt, Thien Phuoc Nguyen, Gina Calinoiu, Betty Freudenberg, Sven Hönig, Moritz Dürr, Deleila Piasko
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Matthias Reichwald, Hannelore Koch, Eva Lotta Wuttke, Malte Homfeldt, Hansruedi Humm, Karina Plachetka, Thien Phuoc Nguyen, Gina Calinoiu, Betty Freudenberg, Sven Hönig, Deleila Piasko, Moritz Dürr
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Sven Hönig, Betty Freudenberg
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Matthias Reichwald, Hannelore Koch, Hansruedi Humm, Eva Lotta Wuttke, Malte Homfeldt, Karina Plachetka, Gina Calinoiu, Betty Freudenberg, Thien Phuoc Nguyen, Sven Hönig, Moritz Dürr
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Matthias Reichwald, Moritz Dürr, Hannelore Koch, Eva Lotta Wuttke, Sven Hönig, Karina Plachetka, Malte Homfeldt, Hansruedi Humm, Gina Calinoiu, Thien Phuoc Nguyen
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Philipp Grimm, Sven Hönig, Moritz Kienemann
Foto: Sebastian Hoppe
Nächste Termine
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
18
Di
Jun
19.30 - 21.30 Uhr
Kleines Haus 1
nach dem Roman von Christoph Hein
Preis: 18 € bis 21 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
20
Do
Jun
19.30 - 22.40 Uhr
Schauspielhaus
nach dem Roman von Heinrich Mann
in einer Spielfassung von Jan-Christoph Gockel und Julia Weinreich
19.00 Einführung
1 x zahlen, 2 x ins Theater!
Sonderaktion zum Spielzeitausklang! Für Individualisten: 50 % auf die Einzelkarte. Online buchbar mit dem Code Sommer2019.
Preis: 11 € bis 28 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
22
Sa
Jun
19.30 - 22.20 Uhr
Schauspielhaus
ein Abend von und mit Rainald Grebe
19.00 Einführung
Preis: 15 € bis 31 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
28
Fr
Jun
19.30 - 21.30 Uhr
Schauspielhaus
von Bertolt Brecht, Version 1943
mit Musik von Paul Dessau
Preis: 15 € bis 31 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Clubfestival
4
Do
Jul
21.00 Uhr
Kleines Haus 3
Werkstattaufführung des Clubs der kulinarisch-musikalischen Bürger*innen
Preis: 5 €