23.10.2020 › Kleines Haus 1

Dave Opening

Eröffnung für das Dresdner Festival für Clubkultur
FOTO Sebastian Haupt
Handlung
NONDUAL by Albert van Abbe (LIVE A/V)
„Base is the Place“ by Former City Records (LIVE A/V)
WANNANELLY feat. TOK (LIVE)
Das diesjährige Festivalthema „Synthesize It!“ rückt passend zur aktuellen Situation den Synthesizer als Sinnbild für musikalische Experimente in den Fokus. Das Tanzverbot und die damit einhergehende, scheinbare Digitalisierung der Clubkultur bringt auch das „Opening“ als Festivaleröffnung dazu, Gegensätze zu vereinen. Wie kommen die Zuschauer*innen vom heimischen Sofa in den Genuss des Sounds und zurück. Wir lassen an diesem Abend gemeinsam alte TV-Formate aufleben und wetten, dass wir gemeinsam in ein unvergessliches Festival starten!
Former City Records werden in einer nur für diesen Abend konzipierten, audiovisuellen Liveshow Einblicke in die Entstehung ihrer Tracks geben. In der Verschmelzung von theatraler Aufführung mit Live-Music-Production, von Synthesizer und Video-Übertragung, von Techno mit Hip Hop, R&B, Funk oder gar Jungle schickt uns das Independent Record Label mit „Base is the Place“ auf eine wilde Jagd vom ersten Ton bis zum fertigen Soundtrack für die Nacht.
Albert von Abbe, niederländischer Ausnahme-Act, performt exklusiv für Dresden Teile seines neuen Programms NONDUAL. In einem audiovisuellen Spiel aus Techno und malerischen Elementen erschafft der Grafik-Designer und Musiker einen virtuellen Raum, in dem Beats und Farben synästhetisch verschmelzen.
Außerdem freuen wir uns auf die Newcomerin WANNANELLY, welche mit ihrem frischen Mix aus Soul, RnB und Rap überzeugt.

www.dave-festival.de
Besetzung
Moderation
Max Rademann
Ausstattung
Anne Kühne
Termine