16.11.+17.11.2019 › HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste

Great Depressions

von / by Jan Philipp Stange
Deutsch mit englischen Übertiteln / German with English surtitles
FOTO Jakob Engel
Handlung
Deutschland / Germany

Schroffe Felsen, ein Mammut, Nebelschwaden: Das opulente Bühnenbild versetzt das Publikum in jene Höhle im Neandertal, in der 1865 das Skelett eines frühen Menschen gefunden wurde. Von hier geht der Blick nach draußen, wo das Mammut sich an eine Orgel setzt, spielt und singt. Ein Mann im Fellkostüm betritt die Höhle, macht Feuer und erzählt aus einem Leben, das im Jahr 1976 vor den Toren Hamburgs beginnt. Wenn er pausiert, lesen wir Sätze aus einem Vortrag Johann Carl Fuhlrotts über den Fund im Neandertal.
Die Geschichte des Mannes, er heißt Malte Scholz, ist die Geschichte einer Depression, seiner eigenen, und eines Selbstmords, dem seines Bruders. Mit jedem Schritt voran in der Höhlen-Zeit, in Scholz’ Erzählung, in Fuhlrotts Entdeckungen und in der Dramaturgie des singenden Mammuts, stößt GREAT DEPRESSIONS weiter vor ins Herz unserer Zivilisation. Liebevoll, mit sanfter Ernsthaftigkeit, mit Poesie und Witz und doch gewissermaßen unnachgiebig auf der Suche danach, was wir als Spezies wohl noch zur Verfügung haben an Gemeinschaftsgeist, ist GREAT DEPRESSIONS eine ganz eigene theatrale und philosophische Gratwanderung – bis zum großen Finale.
Jan Philipp Stange, *1987, studierte Regie an der Hessischen Theaterakademie in Frankfurt/M. Er ist Mitbegründer und Co-Leiter des Frankfurter Produktionshauses studioNAXOS. Seine Arbeit DIE TAGESSCHAU war beim Körber Studio Junge Regie und beim Festival Radikal jung zu sehen. GREAT DEPRESSIONS ist seine vierte Inszenierung nach Studienende und wurde beim Impulse Theater Festival 2019 gezeigt.
Stückdauer / Duration ca. 70 Min.
keine Pause / no intermission
Besetzung
Regie / Direction
Jan Philipp Stange
Musik / Music
Jacob Bussmann
Bühne / Stage Design
Jakob Engel
Kostüm / Costumes
Maylin Habig
Dramaturgie / Dramaturgy
Kris Merken
Text
Kris Merken, Malte Scholz, Jan Philipp Stange
Lichtdesign / Lighting Design
Simon Möllendorf
Technische Leitung / Technical Direction
Nils Wildegans
Bühnenassistenz / Stage Assistance
Tobias Rauch
Produktionsleitung / Production Management
Carmen Salinas
Produktion / Production
StudioNAXOS
Mit / With
Jacob Bussmann & Malte Scholz
sowie / as well as
Elias Bollinger, Raúl Flores, Sebastian Weygold
English
Rugged rocks, a mammoth, wafts of mist: The opulent stage set transports the audience to the cave in the Neandertal where the skeleton of an early man was found in 1865. From here the view goes outside, where the mammoth sits down at an organ, plays and sings. A man in a fur costume enters the cave, makes fire and tells the story of a life that began outside Hamburg in 1976. When he pauses, we read sentences from a lecture by Johann Carl Fuhlrotts about the discovery in the Neanderthal.
The story of the man, his name is Malte Scholz, is the story of a depression, his own depression, and a suicide, that of his brother. With every step forward in the cave age, in Scholz’s narrative, in Fuhlrotts discoveries and in the dramaturgy of the singing mammoth, GREAT DEPRESSIONS advances further into the heart of our civilization. Loving, with gentle seriousness, with poetry and wit, and yet virtually unyielding in the search for what community spirit we as a species pro­bably still have at our disposal, GREAT DEPRESSIONS is a very special theatrical and philosophical balancing act – right up to the grand finale.
Jan Philipp Stange, b. 1987, studied directing at the Hessian Theater Academy in Frankfurt/M. He is co-founder and co-director of the Frankfurt production house studioNAXOS. His work DIE TAGESSCHAU could be seen at the Körber Studio Junge Regie and at the festival Radikal jung. GREAT DEPRESSIONS is his fourth production after graduation and was shown at the Impulse Theater Festival 2019.
Video
Nächste Termine
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Fast Forward
16
Sa
Nov
19.45 - 20.55 Uhr
HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste
von / by Jan Philipp Stange
19.30 Einführung in Deutsch / Introduction in German
Preis: 11 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Fast Forward
17
So
Nov
15.00 - 16.10 Uhr
HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste
von / by Jan Philipp Stange
14.45 Einführung in Deutsch / Introduction in German
Preis: 11 €
Ausverkauft/Evtl. Restkarten an der Abendkasse
Partner
gefördert mit / sponsored by Mitteln des Kulturamts Frankfurt, des Kulturfonds Rhein-Main und der Naspa Stiftung