ab 21.11.2020 › Dresden

How to Disappear Completely

von / by MeetLab (Ambrus Ivanyos, Bálint Tóth)
Audiowalk
Deutsch & Englisch / German & English
Foto: Matthias Kern
Foto: Matthias Kern
Foto: Matthias Kern
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Foto: Sebastian Hoppe
Handlung

Ungarn / Hungary

Orte verändern sich, Menschen auch. Es gibt Orte, an denen sich Vergangenheiten überlagern und Menschen ihre Spuren hinterlassen haben. Und es gibt Spuren, die sich plötzlich verlieren. Steckt ein Plan dahinter? Woher weiß man, wie es vorher war? Oder wie es in Zukunft sein wird? HOW TO DISAPPEAR COMPLETELY ist ein Spaziergang und eine Geschichte. Mit Ihrem eigenen Smartphone, Kopfhörern und einer App bewegen Sie sich auf einem Parcours durch Dresden, nach einem Plan und doch individuell, durch die Stadt und zugleich in einer Erzählung.
Das ungarische Kollektiv MeetLab ist eine interdisziplinäre Plattform für und von Künstler*innen, die mit digitalen Technologien und deren Nutzung experimentieren. Ihre Arbeiten finden oft im öffentlichen Raum statt und verwenden Alltagstechnologien zur Erweiterung oder zum Spiel mit der realen Situation. Autor und Dramaturg Ambrus Ivanyos (*1991) gehört zu den Gründern von MeetLab. Er entwickelt Szenarien für verschiedene Formate für Theater, Film über Installationen bis hin zu Live Games. HOW TO DISAPPEAR COMPLETELY ist seine erste Arbeit als Autor und Regisseur. Bálint Tóth (*1989) ist Architekt und ebenfalls MeetLab-Mitbegründer. Kunst im öffentlichen Raum ist für ihn ein „sanftes Werkzeug“ für Architektur und Stadtentwicklung. Die Dresdner Version entwickeln Ivanyos und Tóth im Rahmen zweier Workshops in enger Zusammenarbeit mit ihren Co-Autor*innen aus Dresden.
Anforderungen / Video

Folgendes benötigen Sie für die Teilnahme:

– ein vollständig aufgeladenes Smartphone mit GPS-Funktion, Internet-Verbindung für den Download der App und der Audiodateien, 160 MB freien Speicherplatz, Kopfhörer
– Laden Sie im App-Store Ihres Smartphones die App izi.TRAVEL herunter (https://izi.travel/de). Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie mit izi.TRAVEL einen externen Anbieter zu dessen eigenen Nutzungsbedingungen verwenden: https://izi.travel/de/legal/eula. Das Staatsschauspiel Dresden ist nicht für dessen Inhalte und Nutzungsbedingungen verantwortlich. Die App izi.TRAVEL funktioniert über das GPS Ihres Smartphones. Wir empfehlen, die Erlaubnis auf Ihre Standortdaten zuzugreifen, nur während der Nutzung der App zu erteilen. Die App kann Sie ebenfalls um die Erlaubnis fragen, Ihre Daten an Google Analytics weiterzugeben. Wir empfehlen, die Option zu wählen, das nicht zu tun.
– Buchen Sie Ihre Karte(n) zu 10,00 € im Webshop des Staatsschauspiels Dresden. Per E-Mail erhalten Sie dann einen QR- bzw. Sicherheitscode.
– Scannen Sie den QR-Code mit dem QR-Codeleser der App oder geben Sie unter Einstellungen / Sicherheitscode den Code ein. Wenn sich das Menu geöffnet hat, können Sie unter den 3 Punkten oben rechts zwischen Deutsch und Englisch wählen. Laden Sie nun über den Download-Button die Audiodateien herunter.
– Nach dem Download von App und Audiodateien können Sie die Internetverbindung Ihres Geräts deaktivieren. Der Audiowalk funktioniert ohne Internetverbindung, sobald die Inhalte heruntergeladen sind.
– Sie können den Audiowalk nun zwischen dem 21. und 30. November 2020 machen, wann immer Sie wollen. Sie starten mit Nr. 1, der Test-Station vor dem Servicezentrum am Schauspielhaus, Theaterstraße 2. Die App reagiert auf Ihre GPS-Daten und löst automatisch die Audiodateien aus, wenn Sie einen bestimmten Ort erreichen. Innerhalb der App können Sie eine Karte sehen, auf der verschiedene Orte markiert sind. Sie müssen nicht alle Orte aufsuchen, sondern können beliebige auswählen: Solange Sie vom Anfang an der Augustusbrücke bis zum Ende im Alaunpark gehen, erhalten Sie eine vollständige Geschichte. Sie müssen auch nicht der Nummerierung folgen, wie sie auf dem Bildschirm erscheint. Sie sind völlig frei in der Wahl Ihrer Route.

Bei Fragen zur Durchführung des Audiowalks helfen wir Ihnen telefonisch weiter:
0351.49 13-555 (Mo – Fr 10.00 – 18.30 Uhr, Sa 12.00 – 18.30 Uhr)

Ein Einführungsvideo von Ambrus Ivanyos finden Sie hier:

Die Teilnahme am Audiowalk HOW TO DISAPPEAR COMPLETELY setzt die eigenverantwortliche Beachtung der Sächsischen CoronaSchutzVO voraus. Die aktuell geltenden amtlichen Bekanntmachungen finden Sie unter: www.coronavirus.sachsen.de. Die Sächsischen Staatstheater haften nicht für Handeln der Teilnehmer entgegen der Sächs. CoronaSchutzVO oder kommunaler Regelungen!
Englisch
Places change, so do people. There are places where different pasts exist in layers on top of each other and people have left behind their mark. And there are traces that are suddenly lost. Is there a logic to this? How do you know what it was like before? Or what it will be like in future? HOW TO DISAPPEAR COMPLETELY is walk and a story. With your own smartphone, earphones and an app, you will follow a route through Dresden, following a plan and yet moving individually, through the city and at the same time through a story.
The Hungarian collective MeetLab is an interdisciplinary platform for and by artists who experiment with digital technologies and their uses. Their work often takes place in public and uses everyday technologies to extend or play with the real situation. Writer and dramaturge Ambrus Ivanyos (*1991) is one of the founders of MeetLab. He develops scenarios for different formats for theatre, film, installation and live games. HOW TO DISAPPEAR COMPLETELY is his first piece as a writer and a director. Bálint Tóth (*1989) is an architect and also one of the founders of MeetLab. For him, art in public space is “soft tool” for architecture and urban development. Ivanyos and Tóth developed the Dresden version during two workshops in close collaboration with their co-authors from Dresden.

You need the following to take part:

You need a fully charged smartphone, your own earphones, 160 MB data storage on your device for the download of an app and access to GPS on your phone. After you have downloaded the app, you can deactivate the internet connection on your device.
Besetzung / Credits
Konzept & Inszenierung / Concept & Direction Ambrus Ivanyos, Bálint Tóth Produktionsbüro / Production Office Fanni Nánay Co-Autor*innen der Dresdner Fassung / Co-Authors of the Dresden version Kilian Bühling, Caroline Heinz, Mirjam Hoff, Matthias Kern, Andrea Künemund, Till Seigfried, Melissa Stock, Jenny Trautmann Sprecher der englischen Fassung / Speaker of the English version Ambrus Ivanyos Sprecher der deutschen Fassung / Speaker of the German version Hans-Werner Leupelt

Die Inszenierung wurde gefördert durch eine Produktionshilfe des Projekts IN SITU ACT, das seinerseits mit Unterstützung des Creative Europe Programms der Europäischen Union finanziert wurde.
Die Adaption für Dresden findet statt mit freundlicher Unterstützung des Collegium Hungaricum Berlin.
The performance has received a creation aid by the IN SITU ACT project, which has been funded with the support of the Creative Europe programme of the European Union.
The adaptation in Dresden takes place with kind support of Collegium Hungaricum Berlin.