Uraufführung 29.02.2020 › Kleines Haus 2

Lehr_Kraft_Probe

FOTO Sebastian Hoppe
Handlung
Sie stehen mehrere Stunden am Stück. Durchschnittlich sind sie einem Lärmpegel zwischen 60 und 85 Dezibel ausgesetzt, der Lautstärke eines fahrenden Pkws. Sie müssen viel, manchmal ununterbrochen, reden. Ihre Augen wandern ständig umher, über zwanzig Kinder sollen sie gleichzeitig im Blick behalten. Ihre neuen Frisuren oder Outfits werden Gegenstand von Chats. Ihr Koffeinkonsum ist mit Besorgnis zu betrachten.
Jeder Mensch lernt sie in verschiedenen Ausformungen kennen: die sogenannten Lehrkörper. Wir lieben oder hassen sie, aber immer stehen sie im Mittelpunkt des Klassenzimmers und bieten eine Projektionsfläche für Schüler*innen und Eltern. Ob Vorwürfe, Erwartungen oder Ignoranz: das Lehrer*innendasein ist vielen Kräften ausgesetzt. Die meisten von uns hatten mindestens eine*n Lehrer*in, welche*r sie geprägt hat. Oft sind dies die Momente, die nicht im Lehrplan vorgesehen waren. Momente, in denen auch Lehrer*innen einfach Menschen sind. Die Spuren, die Schüler*innen bei ihnen hinterlassen – die erfreulichen und die frustrierenden –, sind uns dagegen größtenteils unbekannt.
In LEHR_KRAFT_PROBE erforschen ehemalige, jetzige und zukünftige Lehrer*innen einen der wichtigsten Berufe unserer Gesellschaft – und stellen jene Kräfte auf die Probe, denen sie täglich ausgesetzt sind. Sie ermöglichen einen Blick auf unser Bildungssystem, der manches in einem anderen Licht erscheinen lässt.

Wir suchen ehemalige, zukünftige und jetzige Lehrer*innen, ob als Spieler*in auf der Bühne, als Rechercheur*in oder als Interviewpartner*in. Wir suchen Menschen, für die ihr Beruf eine Berufung ist, die ihre Ideale verteidigen oder verloren haben. Die Spaß daran haben, eine Klasse zu unterrichten, oder daran verzweifeln. Die ein besonderes Verhältnis zu ihren Schüler*innen haben. Oder die die Schule der Zukunft erfinden wollen. Alle Geschichten und Aussagen werden anonymisiert.
Ein Infotreffen findet am 17. September 2019 um 18.00 Uhr im Kleinen Haus Mitte statt. Geprobt wird zwischen November 2019 und Februar 2020. Es sind keine Theatervorkenntnisse erforderlich.
Besetzung
Kostüme
Dramaturgie