Sabrina Bohl

Stellvertretende Leiterin Bürger:Bühne ab der Spielzeit 2019/2020 und Dramaturgin
studierte Theaterwissenschaft, Neuere deutsche Literatur und Ethnologie an der Ludwig-Maximilian-Universität in München und der Universiteit Utrecht. Während des Studiums absolvierte sie Regie- und Dramaturgiehospitanzen an der Bayerischen Theaterakademie, dem Staatstheater am Gärtnerplatz, sowie dem Schauspielhaus Hamburg. Sabrina Bohl arbeitete als freie Verlagsdramaturgin in München, nahm 2006 an einem Theaterprojekt in Tansania unter der Leitung der Gruppe „Parapanda Theatre Lab“ teil und war als Kulturjournalistin in Madrid tätig. Von 2009 bis 2012 war sie als Dramaturgin am Westfälischen Landestheater, sowie am Schlosstheater Moers engagiert, von 2013 bis 2019 am Jungen Theater Bremen/Moks, wo sie zwei thematische Reihen zu Kriegs- und Asylpolitik und Rassismus/Rechtsradikalismus kuratierte. Für verschiedene Produktionen von Junge Akteure wirkte sie außerdem als (Hörspiel)Autorin. Sie arbeitete u. a. mit den Regisseur*innen Alexander Riemenschneider, Philipp Preuss, Nurkan Erpulat, Lola Arias und Babett Grube. Mit der Gruppe kainkollektiv verbindet sie eine längere Zusammenarbeit. Ab der Spielzeit 2019/2020 ist sie als stellvertretende Leiterin und Dramaturgin an der Bürgerbühne am Staatsschauspiel Dresden engagiert.
Aktuelle Produktionen
2084 (AT)
Dramaturgie
Dichte Netze
Dramaturgie