Norman Plathe-Narr

wurde 1970 in Wismar geboren. Nach seiner Ausbildung zum Beleuchter an der Komischen Oper Berlin arbeitete er als Beleuchter und Beleuchtungsmeister in Wismar, Recklinghausen, Castrop-Rauxel, Leipzig, Kassel, Frankfurt am Main und Berlin. Norman Plathe-Narr ist seit 2006 als Lichtgestalter in Leipzig, Köln, Berlin, Frankfurt am Main, Stuttgart, Dresden, Stockholm, Paris, Hamburg, Bremen und Düsseldorf tätig. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn seit 1997 mit Armin Petras, wobei hier vor allem die Produktionen HUND – ICH BIN ZU ALT FÜR AMERIKA am Schauspielhaus Leipzig, HAMLET und Die Jungfrau von Orleans am Staatstheater Kassel, MARIA MAGDALENA, FRAU VOM MEER und PRINZ FRIEDRICH VON HOMBURG am Schauspiel Frankfurt, HEAVEN und RUMMELPLATZ am Maxim Gorki Theater in Berlin, PFISTERS MÜHLE am Staatstheater Stuttgart, DER SCHEITERHAUFEN am Staatsschauspiel Dresden, Lady Macbeth von Mzensk und LOVE YOU DRAGONFLY am Theater Bremen, sowie 1984 in Düsseldorf zu nennen sind. Außerdem arbeitete Norman Plathe-Narr in den letzten Jahren mit Michael Thalheimer zusammen. Wichtige Produktionen in diesem Team waren vor allem WOYZECK am Kungliga Dramatiska Teatern in Stockholm, LA MISSION am La Colline in Paris, LES TROYENS an der Hamburgischen Staatsoper und WALLENSTEIN an der Schaubühne Berlin. Des Weiteren ist er auch als Bühnenbildner tätig, wobei hier besonders die Produktionen RADIO TALK in Bremerhaven, WELT AM DRAHT in Bregenz (Regie: Niklas Ritter) und Europa verteidigen (Regie: Dominik Friedel) in Senftenberg zu nennen sind.
Aktuelle Produktionen
Nächste Termine
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Premiere
27
Fr
Sep
19.30 Uhr
Schauspielhaus
eine Chronik aus dem Dreißigjährigen Krieg
von Bertolt Brecht
musikalische Einrichtung der Musik von Paul Dessau von Thomas Kürstner und Sebastian Vogel
19.00 Foyer, 1. Rang: Treffpunkt „Premiere“ des Fördervereins Staatsschauspiel Dresden
Preis: 15 € bis 31 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
29
So
Sep
19.00 Uhr
Schauspielhaus
eine Chronik aus dem Dreißigjährigen Krieg
von Bertolt Brecht
musikalische Einrichtung der Musik von Paul Dessau von Thomas Kürstner und Sebastian Vogel
Preis: 15 € bis 31 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
18
Fr
Okt
19.30 Uhr
Schauspielhaus
eine Chronik aus dem Dreißigjährigen Krieg
von Bertolt Brecht
musikalische Einrichtung der Musik von Paul Dessau von Thomas Kürstner und Sebastian Vogel
Preis: 15 € bis 31 €
Frühbucher