Premiere 03.06.2022 › Kleines Haus 1

Unten am Fluss – Watership Down

nach dem Roman von Richard Adams
aus dem Englischen von Egon Strohm
Handlung
„Ich habe gelernt, dass bei Kreaturen, die man liebt, Leiden nicht das einzige ist, wofür man Mitleid haben kann.“

Fiver konnte Gefahr spüren. Er spürte, dass etwas Schreckliches passieren würde. Sein Bruder Hazel glaubte ihm sofort, Fivers sechster Sinn täuschte ihn nie. Sie mussten sofort gehen.
Sie versuchen noch, die anderen zu überzeugen, sich ihnen anzuschließen. Doch der Frühling ist warm und das Gras grün, nur wenige folgen ihnen. Die Odyssee der Kaninchen auf der Suche nach einer neuen Heimat beginnt. Bald müssen sie all ihren Mut aufbringen, um sich aus Schlingen zu befreien und despotischer Kaninchen erwehren zu können. Den ungleichen Kampf zwischen Mensch und Tier – sie fechten ihn aus, wählen die wilde Natur anstelle eines behüteten Lebens im Gehege. In der smaragdgrüngrasigen Umarmung von Watership Down, da finden sie eine neue Heimat.
WATERSHIP DOWN handelt von der Rebellion in einem Kaninchenbau und der Suche der Rebellen nach der besten aller Welten: Richard Adams erzählte die Tiergeschichte zunächst seinen beiden kleinen Töchtern, um sie auf mehreren Reisen nach Stratford-upon-Avon zu unterhalten. Der spätere Roman, 1972 erschienen und mehrfach verfilmt, wurde zum Klassiker der animal fantasy und gilt mittlerweile als eine der großen literarischen Auseinandersetzungen mit dystopischen Gesellschaftssystemen im 20. Jahrhundert.
Besetzung
Regie
Dramaturgie