Maciej Sado

Choreograf, Performer und Tänzer
ist Choreograf, Performer und Tänzer. Er studierte an der Medical Universität in Wrocław Medizin bevor er 2016 sein Studium für Choreografie an der School for New Dance Development in Amsterdam abschloss. In seinen Arbeiten untersucht er mitunter das Verhältnis von Zuschauer*innen und Performer*innen und fordert es gern durch neue Konzepte heraus, indem er die vermeintlichen Normativen mit eher unbekannten Realitäten konfrontiert; dafür entwickelt er manuelle körperliche Technologien. Außerdem beteiligt er sich zusammen mit anderen Künstler*innen an kreativen Prozessen, an einer (wie er es nennt) dynamischen Dramaturgie, die Bestandteil seiner erweiterten choreografischen Praxis ist. Als Performer und Tänzer arbeitete er u. a. mit Künstler*innen wie Florentina Holzinger & Vincent Riebeek, Tino Sehgal, Peaches, Keith Hennessy, Fernando Belfiore, Laima Jaunzema und Reza Mirabi zusammen. Während des Impulz-Tanz Festivals in Wien 2016 war er Stipendiat des DanceWeb scholarship. Maciej Sado ist Mitglied des Kulturvereins KuLe collecitve Berlin.
Aktuelle Produktionen
Auf dem Bild: Conny Knaut, Maciej Sado, Sebastian Baumgarten, Sebastian Matthias, Darya Zaretskaya, Axel Geck, Rachell Bo Clark
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Rachell Bo Clark, Sebastian Baumgarten, Auguste von Rosenberg, Axel Geck, Maciej Sado
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Sebastian Baumgarten, Auguste von Rosenberg, Maciej Sado, Darya Zaretskaya, Axel Geck, Anna Brückner, Rachell Bo Clark, Conny Knaut
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Sebastian Baumgarten, Rachell Bo Clark, Auguste von Rosenberg, Maciej Sado, Axel Geck
Foto: Sebastian Hoppe
Auf dem Bild: Maciej Sado, Nancy Steininger, Darya Zaretskaya
Foto: Sebastian Hoppe