Olaf Altmann

Bühnenbildner
geboren 1966 in Karl-Marx-Stadt, begann seine Theaterlaufbahn als Bühnentechniker am Stadttheater Karl-Marx-Stadt. An diesem Theater entwarf er 1990 auch sein erstes Bühnenbild – für eine Inszenierung von Hasko Weber. Nach Arbeiten an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin wurde er 1993 fester Bühnenbildner in Chemnitz, wo er erstmals mit dem Regisseur Michael Thalheimer zusammenarbeitete, dessen ständiger Bühnenbildner er seitdem ebenso ist, wie häufiger Begleiter von Inszenierungen von Armin Petras. Als Regisseur hat Olaf Altmann an Theatern in Frankfurt, Kassel, Dresden und Köln inszeniert. 2002 wurde er für den Nestroy-Theaterpreis nominiert. Sein Bühnenbild für DIE RATTEN am Deutschen Theater Berlin wurde 2008 mit der Auszeichnung „Bühnenbild des Jahres“ gewürdigt. Ferner erhielt er hierfür den Theaterpreis DER FAUST 2008. Am Staatsschauspiel Dresden entwarf er zuletzt das Bühnenbild für Armin Petras' DER BESUCH DER ALTEN DAME und DER SCHEITERHAUFEN, für die Uraufführung von Tellkamps DER TURM, für Bulgakows DER MEISTER UND MARGARITA und Kleists AMPHITRYON, jeweils in der Regie von Wolfgang Engel, sowie für Schillers DER PARASIT und Massinis Epos LEHMAN BROTHERS., beides Inszenierungen von Stefan Bachmann. In der Spielzeit 2019/2020 arbeitet Olaf Altmann erneut am Staatsschauspiel Dresden mit Regisseur Armin Petras zusammen und zeichnet für die Bühne bei MUTTER COURAGE UND IHRE KINDER verantwortlich.
Aktuelle Produktionen