13.10.2019 › Kleines Haus 1, Musik zwischen den Welten

Conexion Cubana „Viva Cuba Libre!“

Latin. Son Cubano. Buena Vista.
Weltweit unterwegs: Das beste Son-Cubano-Ensemble Kubas.
präsentiert von der Konzert- und Theateragentur Andreas Grosse
Handlung
Nach fünf Europatourneen mit „Luis Frank & Soneros de Verdad“ haben sich die sechs Musiker der Band mit dem legendären Sänger William Borrego Rodriguez zusammen getan und die Gruppe CONEXION CUBANA unter der Leitung von Nicolas Sirgado Llanes gegründet. Ohne Zweifel handelt es sich hierbei um die beste Son Cubano Gruppe der letzten Jahre.
Die Erfahrungen von vielen Jahren unermüdlichem Touren durch die ganze Welt spiegeln sich in der Musik wieder. Die Musiker begeistern mit ihrer mitreißenden Spielfreude und enormen Ideenreichtum. Überschäumende Lebensfreude mit traditionellem Son Cubano machen diese Gruppe so erfolgreich.
Der Bandchef Nicolás Sirgado ist einer der gefragtesten Komponisten und Arrangeur aus Havanna. Unzählige Plattenproduktionen und auch etliche Fernsehproduktionen stammen aus seiner Feder. Bei seinem Projekt CONEXION CUBANA ist er federführend und fungiert auch als Bassist der Band. Begleitet wird er von den erstklassigen kubanischen Musikern der „Soneros“. Neu dabei ist Sänger William Borrego, der zuvor mit Größen wie Pancho Amat, Silvio Rodriguez, Pablo Milanes, Diego „El Cigalo“, Barbarito Torres oder Andy Montañez zusammen musiziert hat. Er gilt als einer der größten lebenden Sänger Kubas. Der Sohn des Bandleaders Fabian Sirgado brilliert an den Timbales. Wie immer unterstützt durch „El Vivo“ an den Congas. Unschlagbar zaubern die beiden den typischen Rhythmus des Son Cubano, den der Bandleader Nicolas am Bass gekonnte mit seinem polyrhythmischen Stil ergänzt. Dazu Carlos Querol an der Gitarre und Sergio Cardona an der Tres. – So klingt die erfolgreichste Son Cubano Gruppe! Mit dem begeisternden Sänger William Borrego präsentieren sie nun ihre kubanische Musik weltweit auf ihren Tourneen. Auch in Dresden.

conexioncubana.org
www.mzdw.de
Besetzung
Bandleader, Bass und Gesang
Nicolás Alberto Sirgado Llanes
Gesang
William Borrego
Piano
Heber Alberto Méndez Gómez
Trompete, Gesang
Lázaro Amauri Oviedo Dilout
Gitarre und Gesang
Carlos Querol Aldana
Perkussion und Gesang
Alexander „El Vivo“ García Barrera, Fabián Sirgado Pérez
Video
Nächste Termine
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Zu Gast
13
So
Okt
20.00 Uhr
Kleines Haus 1, Musik zwischen den Welten
Latin. Son Cubano. Buena Vista.
Weltweit unterwegs: Das beste Son-Cubano-Ensemble Kubas.
präsentiert von der Konzert- und Theateragentur Andreas Grosse
Preis: 22 € bis 26 €
Die Musiker
Nicolás Alberto Sirgado Llanes (Bandleader, Bass und Gesang) wurde am 26. August 1957 in Havanna geboren. Nach seinem Musikstudium tourte er lange Zeit mit dem Orquesta de la Escuela Nacional de Arte (ENA) durch Russland, Weißrussland, Moldawien und die Ukraine. Später spielte er mit Afrocuba, Nicolás Reynoso, Arturo Sandoval, Pacho Alonso, Oru und José María Vitier. Er begleitet unter anderem auch das regionale Symphonieorchester und produzierte Musik für verschiedene TV-Sender. 1989 erhielt er die Auszeichnung für Nationale Kultur und der Orden des Capitán San Luis, für seine musikalischen Leistungen. Bis heute ist er weltweit bei vielen großen Tourneen und Festivals dabei.

William Borrego (Gesang) wurde am 16. November 1975 geboren. Er absolvierte die „Escuela Vocacional de Arte- Juan Pablo Duarte“ in Kuba mit dem Abschluß als Sänger und die „Escuela Nacional de Arte“ mit dem Abschluss als Posaunist. Gleich nach dem Ende seiner Studien ging er mit der Gruppe „Melao Son“ auf seine ersten Auslandstourneen nach Deutschland, Österreich, Belgien, Holland und Mexico. Kuba´s renommiertester Gitarrist, Tresero und Bandleader Pancho Amat wurde auf ihn aufmerksam und engagierte ihn als Leadsänger für seine Gruppe “El Cabildo del Son“. 15 Jahre arbeitete er als Leadsänger mit dieser Gruppe. Größen wie Silvio Rodriguez, Pablo Milanes, Diego „El Cigalo, Barbarito Torres oder Andy Montañez suchten die Zusammenarbeit mit ihm. Er nahm zahlreiche CDs mit diesen Künstlern auf, die alle in Kuba prämiert wurden. Nun war er weltweit ständig auf Tournee: Spanien, Italien, Frankreich, Deutschland, Belgien, Österreich, Holland, Schweden, Dänemark, Finnland, Katar, Japan, Mexico, Dominikanische Republik, Venezuela, Kolumbien, Costa Rica, Brasilien. Nicht nur bei CUBADISCO wurde er prämiert sondern auch beim Latin Grammy für sein Duogesang mit Maria Victoria Rodriguez „Tu voz“.

Heber Alberto Méndez Gómez (Piano), Pianist, Keyboarder und musikalischer Produzent der Karamba Gruppe Ständige Arbeit an Musikschulen, Beratung für Solisten und Gruppen wie, Beatriz Marquez, David Blanco, Isis Flores, Bamboleo, Waldo Mendoza, Tania Pantoja, Karamba, Mandy Cantero, Dario Arrangieren Balsenetti, Chan Jr., Lalo Santos, Frank Delgado, Paulo FG, usw. Seit 2016 Arrangeur und musikalischer Berater des TV- Programms Searching the Cuban Voice in Kuba. Gemeinsame Auftritte mit: Oscar D León, Andy Montañés, Herbie Hancock, Wynton Marsalis, Grupo Niche, Pablo Milanes, Omara Portuondo, Cubanismo, Los Van Van, NG La Banda, Amaury Perez, Silvio Rodríguez, Liuba Ma Hebia, Issac Delgado, Adalberto Alvarez, Leo Vera, Sara Gonzales u.v.a.
Lázaro Amauri Oviedo Dilout (Trompete, Gesang) geboren am 10. Dezember 1972 in Havanna/Kuba. Lázaro arbeitete zusammen mit Größen wie z.B. Juan de Marcos González (Afro-Cuban All Stars), Teresa Garcia Caturla (Buena Vista Social Club), Osmundo Calzado, Michael Brecker und Augusto Enriques (Mambo Band). Er tourte mehrfach um den Globus und wirkte in unzähligen Studioproduktionen mit. Wenn er zu Hause in Kuba ist, arbeitet er auch mal gerne als Trompeter im Orchester des kubanischen Radios und Fernsehens unter der Leitung von Miguel Patterson. Lázaro ist ebenfalls ein Begleiter der wichtigen kubanischen Musikszene.

Carlos Querol Aldana (Gitarre und Gesang) 1966 in Havanna geboren, begann seine Karriere 1984 bei den Los Bocucos unter der Leitung von Roberto Correa. Er spielte zusammen mit Größen wie Ibrahim Ferrer, Fernando Álvarez und Carlos Montalvo Querol. 1991 wurde er Mitglied des Quintetts von Carlos Puebla. Produktionen mit verschiedenen Labels wie Sony Music, Fania Records und Termidor machten ihn bekannt. Es folgten internationale Tourneen (u.a. in Zypern, Kolumbien, England, Spanien, Italien, der Schweiz, Österreich, Deutschland,). Weiterhin wirkte er bei Filmmusikproduktionen für Fuego Cubano und Aquella Casita Lejana mit. Carlos schreibt und inszeniert bis heute Musikstücke für das Theater in Kuba.

Alexander „El Vivo“ García Barrera (Perkussion und Gesang) wurde 1977 in Havanna geboren. In seiner Familie hat das Spielen von Perkussionsinstrumenten eine sehr lange Tradition. Nachbar und Freund war der große Sänger Roberto Faz. Im Laufe seiner Karriere hat García mit vielen namhaften Gruppen und Musikern Kubas gespielt. Erwähnt seien hier Bands wie El Muzo y su Sonora, Los Caribeños, Colé Colé, Jelengue, Conexión Salsera und Luis Frank Arias „El Macry“. Unter anderem hat El Vivo bei Produktionen von Opernstar Béla Mavrák und Schlagersänger Roberto Blanco mitgewirkt.

Fabián Sirgado Pérez (Perkussion und Gesang) ist ein hochbegabter Percussionist und Latindrummer. Er wirkte bereits in vielen Studioproduktionen mit und arbeitete mit namhaften Musikern wie Mario Rivera „Mayito“, Ángel Bonne, César „Pupy“ Pedroso (alle ehemals von den Los Van Van); aber auch an Projekten des deutschen Trompeters Peter Krauss und des französischen Pianisten Ralf Schmid.