25.05.2019 › Schauspielhaus

Invited

von / by Seppe Baeyens / Ultima Vez
keine Übertitel notwendig / no surtitles necessary
FOTO Danny Willems
Handlung
Belgien / Belgium

Eine Gruppe unterschiedlicher Menschen trifft sich zu einer Performance. Aber wo bleiben die Tänzer*innen? Ein älterer Mann steht auf und beginnt zu tanzen. Ein Kind folgt. Die Sitznachbar*innen stehen ebenfalls auf. Sind sie die eigentlichen Tänzer*innen? Wer ist hier Publikum und wer Performer*in?
Seppe Baeyens und sein generationsübergreifendes Ensemble machen das Publikum während der Vorstellung unmerklich zu Ko-Autor*innen der Choreografie. Das Projekt lädt zum Mitmachen ein und überzeugt sogar Menschen, die Mitmachtheater nicht mögen! Man kann aus- und einsteigen wie und wann man möchte und fühlt sich im wahrsten Sinne des Wortes invited – eingeladen! Unterstützt durch ein 65 Meter langes Seil – „The Rope“ (kreiert durch den Künstler Lef Spincemaille) – und eine starke Live-Band entwirft INVITED eine Gesellschaftsutopie: Die professionellen und nicht-professionellen Performer*innen spiegeln in ihrer Diversität unsere Gesellschaft wider und suchen nach alternativen Formen der Begegnung. Wie können unterschiedliche Perspektiven und Ideen zu einem gemeinsamen Kunstwerk werden? Und wie schafft man Bedingungen dafür, dass jede*r ermutigt wird, sich einzubringen?

Ultima Vez wurde 1986 als Kompanie für zeitgenössischen Tanz von dem Choreografen Wim Vandekeybus gegründet. In Molenbeek hat Vandekeybus vor einigen Jahren gemeinsam mit dem Choreografen Seppe Baeyens ein partizipatives Labor für tanz- und theaterinteressierte Bewohner*innen des Brüsseler Stadtteils eingerichtet. Seppe Baeyens bietet dort regelmäßige Workshops für unterschiedlichste Zielgruppen und Altersstufen an, mit dem Ziel, den sozialen Austausch im Viertel zu fördern. Aus diesen wöchentlich stattfindenden Workshops entwickeln sich für den Zeitraum eines Projekts diverse Ensembles, mit denen Seppe Baeyens in intensiven Proben und in gemeinsamer Autor*innenschaft unterschiedliche Inszenierungen erarbeitet, welche durch Belgien und Europa touren. Eine dieser Arbeiten ist INVITED.

Diese Inszenierung ist ausdrücklich für Kinder geeignet.


A group of different people come together for a performance. But where are the dancers? An older man gets up and starts dancing. A child follows suit. People sitting beside them also stand up. Are they the actual dancers? Who is the audience and who is the performer?
During the performance, Seppe Baeyens and his intergenerational ensemble imperceptibly transform audience members into co-authors of the choreography. The project invites people to take part, and even convinces people who don’t like participatory theatre to do so! You can enter and exit however and whenever you’d like and will feel invited in the truest sense of the word! Supported by a 65-metre rope – ‘The Rope’ (created by the artist Lef Spincemaille) – and a powerful live band, INVITED devises a social utopia: The professional and non-professional performers reflect the diversity within our society and search for alternative forms of encounter. How can different perspectives and ideas become a collective work of art? How are conditions created in which everyone is encouraged to participate?

Contemporary dance company Ultima Vez was founded in 1986 by the choreographer Wim Vandekeybus. A few years ago, Vandekeybus and choreographer Seppe Baeyens set up a participatory laboratory in the Brussels neighbourhood of Molenbeek for residents who are interested in dance and theatre. Seppe Baeyens offers regular workshops for various groups and ages, with the aim of promoting social exchange in the district. Various ensembles form out of these weekly workshops for the duration of a project, which are developed by the ensembles in conjunction with Seppe Baeyens. Following a period of intensive rehearsals, these productions are taken on tour through Belgium and Europe. One of these works is INVITED.

This performance is especially suitable for children.

www.ultimavez.com
Dauer / Duration: 1h15
Besetzung
Regie & Choreografie / Direction & Choreography
Seppe Baeyens
Dramaturgie / Dramaturgy
Kristin Rogghe
Licht & Raum / Light & Stage Design
Ief Spincemaille
Kostüm / Costumes
Lieve Meeussen
Bewegungsassistenz / Movement Assistence
German Jauregui
Künstlerische Beratung / Artistic advice
Wim Vandekeybus
Technische Koordination / Technical coordination
Tom De With
Production
Ultima Vez
Von & mit / By & with
Emile Van Puymbroeck, Luke De Bolle, Chisom Onyebueke Chinaedu, Leonie Van Begin, Rosa Boateng, Oihana Azpillaga, Ischa Beernaert, Esther Motuanya, Roel Faes, Trui De Mulder, Adnane Lamarti, Seppe Baeyens, Frank Brichau, Stephan Verlinden, Elisabeth Wolfs, Leon Gyselynck
Live-Musik / Live Music
Stef Heeren, Kwinten Mordijck, Karen Willems
Video
Nächste Termine
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
OUR STAGE
25
Sa
Mai
17.30 - 18.45 Uhr
Schauspielhaus
von / by Seppe Baeyens / Ultima Vez
Im Anschluss Publikumsgespräch
An audience talk will follow the performance.
Preis: 16 €
Ausverkauft/Evtl. Restkarten an der Abendkasse
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
OUR STAGE
25
Sa
Mai
20.30 - 21.45 Uhr
Schauspielhaus
von / by Seppe Baeyens / Ultima Vez
Preis: 16 €
Partner
In Koproduktion mit / In coproduction with: Koninklijke Vlaamse Schouwburg (Brussel / Brussels)