Arvild J. Baud

wurde 1975 in der Schweiz geboren. Er studierte an der F+F Schule für Kunst und Design in Zürich und ist seit 1999 international als Soundkünstler, Performer, Produzent, Sänger und Komponist tätig. Er ist Gründungsmitglied des Zürich-New Yorker Art-Disco-Rock-Duos Waldorf und arbeitete u. a. mit den Regisseur*innen Jossi Wieler, Barbara Weber, Felicitas Brucker, Stefan Pucher, Nicolas Stemann, Karin Beier und Karin Henkel zusammen. Mit seiner Lebenspartnerin, der darstellenden Künstlerin Iris Minich, gründete er 2009 das Hamburger Performance-Kollektiv Jajaja. Mit KÖNIG LEAR setzt er seine langjährige Zusammenarbeit mit Lily Sykes fort. Arvild J. Baud lebt und arbeitet in Hamburg.
Aktuelle Produktionen