Angebote für Pädagog*innen und Kulturvermittelnde

Das will ich sehen!

Bei der kurz- oder langfristigen Planung von Theaterbesuchen unterstützen wir Lehrkräfte durch die Zusendung passender Spielplaninformationen. Nachdem gewünschte Inszenierungen und Zeiträume im Online-Formular angegeben wurden, informieren die Kolleg*innen des Besucherservices über entsprechende Spieltermine.
Online-Formular: www.staatsschauspiel-dresden.de/theaterpaedagogik/formular_das_will_ich_sehen/

Newsletter

Der monatliche Newsletter THEATER UND SCHULE informiert per E-Mail oder per Post über Premieren- und Aufführungstermine, Gastspiele, schulrelevante Sonderveranstaltungen und Fortbildungs- sowie Kooperationsangebote.
Außerdem erhalten Lehrkräfte und Kulturvermittelnde ausgewähltes Zusatzmaterial sowie Plakate und Spielpläne für die Auslage in ihren Bildungseinrichtungen. Der Newsletter ist auch auf unserer Internetseite einsehbar.
Anmeldung und Information: in der Theaterpädagogik

Materialmappen

Wir stellen zu ausgewählten Inszenierungen Materialmappen mit theoretischen Impulsen, dramaturgischen Informationen, ergänzenden Texten sowie Anregungen der Theaterpädagogik für die Vor- und Nachbereitung des Theaterbesuchs im Rahmen des Fachunterrichts zur Verfügung.
Erhalt: bei Kartenkauf für Schulgruppen per Post bzw. im Besucherservice oder auf Nachfrage in der Theaterpädagogik

Vorschau

Beim Besuch einer der ersten fünf Vorstellungen einer Inszenierung nach der Premiere** können Lehrkräfte unsere Neuproduktionen „testen“, um zu entscheiden, ob sie diese mit Schulklassen oder Kursen anschauen. Dafür wird ein gültiger Vorschaupass benötigt, welcher personengebunden ist und für die gesamte Spielzeit 2020/2021 gilt. Die Vorschaukarten sind nicht übertragbar und begrenzt auf zwei Personen pro Veranstaltung. Informationen über mögliche Endprobenbesuche bzw. Aufführungstermine sowie alle Zusatzveranstaltungen zur jeweiligen Inszenierung erhalten alle Nutzer*innen monatlich per E-Mail.
Kosten: 9,00 € / 10,00 €* für die Theaterkarte Information und Beantragung: in der Theaterpädagogik

Fachtag für Referendar*innen

In Verbindung mit dem Besuch einer Inszenierung unseres Theaters bieten wir Fachtage für Referendar*innen an. Wir fokussieren Möglichkeiten der spielpraktischen Auseinandersetzung mit Themen oder Schwerpunkten der Produktion und erproben theaterpädagogische Methoden, die angehende Lehrer*innen auf ihren Unterricht übertragen können. Ein Fachtag ist auch für Fachschaften als schulinterne Lehrer*innenfortbildung SCHILF buchbar.
Kosten: 9,00 € / 10,00 €* für die Theaterkarte Termin, Ort und Dauer: nach Absprache

Berufsorientierung

Theater bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Beschäftigungsmöglichkeiten. Neben künstlerischen finden sich an Theatern auch handwerkliche oder kaufmännische Berufe. So vielfältig wie die Arbeitsfelder sind die Zugänge, und nicht überall braucht es eine klassische Ausbildung oder ein Studium. Wir bieten Beratungen zur beruflichen Orientierung, geben einen Einblick in Ausbildungsmöglichkeiten sowie Wege in Theaterberufe und schaffen Begegnungen mit der Praxis.
Angebot für Praxis- und Berufsberater*innen. Kosten: keine Information: in der Theaterpädagogik

Fortbildungen zu Neuproduktionen

An der Produktion beteiligte Theaterschaffende laden Lehrpersonen, Referendar*innen und Kulturvermittelnde zu Fortbildungseinheiten ein, in denen erkundet wird, wie Themen und Inhalte ausgewählter Inszenierungen durch theaterpädagogische Methoden auf den Fachunterricht übertragbar sind. Termine geben wir rechtzeitig über den Newsletter THEATER UND SCHULE bekannt.
Kosten: 9,00 € / 10,00 €* für die Theaterkarte Anmeldung: in der Theaterpädagogik

Der Zauberer von Oz

von Lyman Frank Baum
Regie: Christina Rast
Premiere 07.11.2020 › Schauspielhaus
Informationen zum Stück finden Sie hier.
Leitung: Dorothee Paul, Bettina Seiler, Philipp Teich
Termin: November 2020

Die Räuber*innen

nach Friedrich Schiller von Yves Hinrichs
Regie: Yves Hinrichs
Premiere 21.11.2020 › Kleines Haus 1
eine Produktion der Bürger:Bühne
Informationen zum Stück finde Sie hier.
Leitung: Dorothee Paul, Philipp Teich
Termin: November 2020

Macbeth

von William Shakespeare
Regie: Christian Friedel
Premiere 22.01.2021 › Schauspielhaus
Informationen zum Stück finden Sie hier.
Leitung: Bettina Seiler
Termin: Januar 2021

Android Ergo Sum

ein musikalischer Zukunftskrimi von Dlé
Regie: Florian Hertweck
Premiere 18.02.2021 › Kleines Haus 1
Informationen zum Stück finden Sie hier.
Leitung: Dorothee Paul, Philipp Teich
Termin: März 2021

Jahresfortbildung Raum:Erkundungen

in Kooperation mit dem Landesamt für Schule und Bildung, Standort Dresden.
Fortbildungsnummer: D06084
Besondere Situationen erfordern besondere Aufmerksamkeit. Sie ermöglichen aber auch, den eigenen Alltag, die eigene Routine neu zu sehen. Was rückt in den Vordergrund, was verschwindet aus dem Blickfeld, und was erfordert plötzlich andere Herangehensweisen?
Der B:Club RAUM:ERKUNDUNGEN gibt praktische Anregungen dafür, bekannte Räume neu zu entdecken und neue Räume zu finden. Wie kann der öffentliche Raum zur Bühne werden? Wie zum Lernort? Was heißt „site-specific theatre“ und wie kann diese theatrale Form in der Schulpraxis angewendet oder auf den digitalen Raum übertragen werden? Welches künstlerische Potenzial bieten hier Performance Art und Improvisation?
Unter Einhaltung aktueller Abstandsregelungen agieren die Teilnehmer*innen an verschiedenen Orten im Stadtraum sowie in der digitalen Welt und – wenn wieder möglich – auf den Bühnen des Theaters.
Diese Fortbildung ist Teil des Clubangebots der Bürger:Bühne am Staatsschauspiel Dresden. Für Pädagog*innen und Kulturvermittelnde. Leitung: Lisa Jäger, Dorothee Paul (Theaterpädagoginnen) Termine: Oktober 2020 bis Juni 2021, donnerstags 18.30 bis 20.30 Uhr + 3 Wochenenden

FSJ KULTUR

Das Staatsschauspiel Dresden bietet jedes Jahr jungen Menschen die Möglichkeit, im Rahmen eines FSJ Kultur die Arbeits- und Produktionsabläufe eines Theaters kennenzulernen und zu begleiten. Vier Einsatzbereiche bieten Möglichkeiten zur Mitarbeit, Mitgestaltung und beruflichen Orientierung: Bürger:Bühne, Dramaturgie, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Theaterpädagogik.
Die Bewerbung für das FSJ Kultur ist zu Beginn eines Kalenderjahres über das Bewerbungsportal der Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen e. V. möglich.
Information: in der Theaterpädagogik. Bewerbung: www.freiwilligendienste-kultur-bildung.de

PRAKTIKA

Im Rahmen eines Schulpraktikums bietet das Staatsschauspiel Dresden jungen Menschen die Möglichkeit, einen ersten Blick in die Arbeitswelt des Theaters zu werfen. In den Abteilungen Bühnentechnik (Auf-/Abbau des Bühnenbilds), Beleuchtung (Ausleuchten der Szenerie), Tontechnik (Mikrofonierung und akustische Einspielungen) und Haustechnik des Staatsschauspiels Dresden sowie im Historischen Archiv der Sächsischen Staatstheater sind Schulpraktika von 1 bis 2 Wochen ab Klassenstufe 8 möglich. Praktikant*innen unter 18 Jahren können aufgrund des Jugendarbeitsschutzgesetzes leider nicht bei Abendvorstellungen eingeteilt werden, sondern erleben den Probenbetrieb am Vormittag.
Angebot für Schüler*innen ab der Klassenstufe 8. Bewerbung: vollständiges Anschreiben und Lebenslauf an Julian Schuppe (Ausbildungsleiter) julian.schuppe@staatsschauspiel-dresden.de
* Der jeweils höhere der aufgeführten Preise gilt ab einem regulären Spielbetrieb ohne durch Corona bedingte Einschränkungen. Unsere Theaterkarten sind ab diesem Zeitpunkt und mit einem entsprechenden Aufdruck als Fahrscheine im ÖPNV nutzbar.

** Während des Spielbetriebs mit durch Corona bedingten Einschränkungen entfällt die Beschränkung der VORSCHAU auf die ersten fünf Vorstellungen nach der Premiere.
Kontakt
Telefon: 0351.49 13-742
E-Mail: theaterpaedagogik@staatsschauspiel-dresden.de