Angebote für Schulklassen und Kurse

AUFSCHLAG? VORBEREITUNG!

Einstimmung auf Inhalt und Ästhetik.

Bevor Schulklassen oder Kurse eine Vorstellung besuchen, ermöglichen wir Denk- und Spielräume, in denen wir mit den Schüler*innen Themen des Stückes aufgreifen und Zugänge zu theaterspezifischen Techniken und Gestaltungsmitteln der Inszenierung schaffen. In Auseinandersetzung mit der Lesart des Stücks, dem ästhetischen Konzept oder den Spielweisen der jeweiligen Produktion stellen wir Verknüpfungen zwischen der Lebenswelt junger Menschen und der Aufführung her.
Angebot für alle Schularten. Kosten: keine. Dauer: max. 90 Minuten. Ort: Theater, Schule oder digital

RÜCKSPIEL? NACHBEREITUNG!

Individuelle Eindrücke gemeinsam besprechen.

Nach dem Theaterbesuch stehen die individuellen Eindrücke unseres Publikums im Mittelpunkt. Mit geeigneten Feedback-Methoden bringen wir die Schüler*innen untereinander und mit uns ins Gespräch, werfen Fragen auf und tauschen Ideen und Gedanken rund um die Inszenierung aus. In der Begegnung mit Theaterschaffenden entsteht ein angeregter, konstruktiv-kritischer Dialog mit spielpraktischen Momenten.
Angebot für alle Schularten. Kosten: keine. Dauer: max. 90 Minuten. Ort: Theater, Schule oder digital

WAS FÜR EIN DRAMA? WORKSHOP!

Theaterkonzepte spielend verstehen.

In diesem Workshop stehen Theaterkonzepte und das Theater als Zeichensystem im Fokus. Wir untersuchen mit den Teilnehmer*innen ausgewählte Konzepte spielerisch und reflektieren exemplarische Spielszenen unter dramentheoretischen Aspekten. Die Erkenntnisse übertragen wir auf Inszenierungen des Staatsschauspiels Dresden, die die Schüler*innen gesehen haben.
Angebot für Grund- und Leistungskurse Deutsch an Gymnasien, die in der laufenden Spielzeit eine Aufführung in unserem Theater oder als Stream gesehen haben. Kosten: keine. Dauer: 90 Minuten. Ort: Theater, Schule oder digital

Zukunft Gestalten? Workshop!

Theatraler Workshop zum Thema Nachhaltigkeit.

EINMAL ZUKUNFT UND ZURÜCK
Ein theatraler Workshop für Nachhaltigkeit und Mut zur Utopie. Was wäre, wenn in der Zukunft alles besser ist? Der Zeitreisende Oskar Foerster kommt aus eben dieser Zukunft und sucht die Wurzeln des guten Lebens im Jahre 2022. Anscheinend ist er etwas zu weit gereist, denn die alles verändernde Expert*innengruppe geht noch zur Schule, Autos stehen noch auf den Parkplätzen und selbst das Essen ist überhaupt nicht nachhaltig. Doch wozu warten? Nachhaltig denken und Lebensräume gemeinsam gestalten, das können Oskar und die Schüler*innen am besten gleich vor Ort zusammen ausprobieren.
Mit: Sven Hönig (Schauspieler). Angebot für alle Schularten ab Klassenstufe 6. Dauer: 90 Minuten.

PREMIEREN? KLASSE!

Wir laden interessierte Klassen oder Kurse dazu ein, den Prozess der Entstehung einer Inszenierung zu begleiten.

Premierenklassen be­suchen eine Probe, die sie mit Dramaturg*innen und Theaterpädagog*innen auswerten. Höhepunkt des Formats ist der Besuch der Premiere. Wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch im Rahmen eines abschließenden Workshops in der Schule.
Kosten: 7,00 € pro Schüler*in für die Premierenkarte. Ort: Schule und Theater

HINTERGRUND? DRAMATURGISCHE EINFÜHRUNGEN!

Unsere Dramaturg*innen stimmen das Publikum auf den Besuch der Inszenierung ein.

Sie geben Einblicke in die Themen der Stücke und ihre Bearbeitung durch das jeweilige künstlerische Team. Sie fokussieren Fragen und Aspekte, die konzeptionell vordergründig waren, und informieren über Autor*innen, Regisseur*innen oder die Besetzung.
Kosten: keine. Termine: entnehmen Sie bitte dem aktuellen Monatsspielplan oder unserem Newsletter. Ort: Theater, Schule oder digital

UND WAS DENKST DU? PUBLIKUMSGESPRÄCH!

Austausch mit den Beteiligten der Inszenierung.

Nach einer Aufführung laden Schauspieler*innen und Dramaturg*innen zum Austausch über das Erlebte ein. Hier geht es um Fragen, Eindrücke und konstruktive Kritik des Publikums sowie um einen Dialog zwischen Zuschauer*innen und dem künstlerischen Team.
Kosten: keine. Termine: entnehmen Sie bitte dem aktuellen Monatsspielplan oder unserem Newsletter. Ort: Theater oder digital

THEATER? EINBLICKE!

Hausführungen für alle Altersklassen.

Wir führen hinter die Kulissen des Schauspielhauses, stellen das Gebäude, seine Geschichte, die architektonischen und technischen Besonderheiten sowie Theaterberufe und Arbeitsabläufe in einem Repertoiretheater vor und öffnen Türen, die für das Publikum normalerweise verschlossen bleiben. Während der coronabedingten Einschränkungen des Spielbetriebs sind virtuelle Einblicke durch unseren Technischen Direktor eine spannende Alternative. Peter Keune erklärt in kurzen Videos theoretische Grundlagen und präsentiert die technischen Einrichtungen der Bühne.
Angebot für Hort- oder Kindergartengruppen, Schulklassen und Kurse, Studierende und Auszubildende. Kosten: 2,00 € pro Person. Termine: wochentags 8.30 Uhr oder 14.00 Uhr. Dauer: 90 Minuten. Ort: Schauspielhaus. Digital:
www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/blick-hinter-die-kulissen (kostenlos)

ORIENTIERUNG? FSJ KULTUR!

Verschiedene Einsatzmöglichkeiten für Bewerber*innen.

Das Staatsschauspiel Dresden lädt in jeder Spielzeit junge Menschen dazu ein, im Rahmen eines FSJ Kultur die Arbeitsabläufe eines Theaters kennenzulernen und zu begleiten.
Vier Einsatzbereiche bieten Mög­lichkeiten zur Mitarbeit, Mitgestaltung und beruflichen Orientierung: Bürger:Bühne, Dramaturgie, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Theaterpädagogik. Die Bewerbung für das FSJ Kultur ist zu Beginn eines Kalenderjahres über das Bewerbungsportal der Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen e. V. möglich.
Information: in der Theaterpädagogik. Bewerbung: www.freiwilligendienste-kultur-bildung.de

EINFACH MACHEN? PRAKTIKUM!

Wir bieten Praktikumsplätze für Schüler*innen ab der Klassenstufe 8 an.

Im Rahmen eines Schulpraktikums bietet das Staatsschauspiel Dresden jungen Menschen die Möglichkeit, einen ersten Blick in die Arbeitswelt des Theaters zu werfen. In den Abteilungen Bühnentechnik (Auf-/Abbau des Bühnenbildes), Beleuchtung (Ausleuchten der Szenerie), Tontechnik (Mikrofonierung und akustische Einspielungen) und Haustechnik des Staatsschauspiels Dresden sowie im Historischen Archiv der Sächsischen Staatstheater sind Schulpraktika von ein bis zwei Wochen ab Klassenstufe 8 möglich. Praktikant*innen unter 18 Jahren können aufgrund des Jugendarbeitsschutzgesetzes leider nicht bei Abendvorstellungen eingeteilt werden, sondern erleben den Probenbetrieb am Vormittag.
Angebot für Schüler*innen ab der Klassenstufe 8. Bewerbung: vollständiges Anschreiben und Lebenslauf an Julian Schuppe (Ausbildungsleiter) julian.schuppe@staatsschauspiel-dresden.de
Kontakt
Telefon: 0351.49 13-742
E-Mail: theaterpaedagogik@staatsschauspiel-dresden.de