Joachim Klement

Intendant
wurde 1961 in Düsseldorf geboren und studierte in Köln und München. Nach Engagements als Dramaturg u. a. am Theater Graz und am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg war er leitender Schauspieldramaturg am Nationaltheater Mannheim. Ab 1999 wechselte er als Chefdramaturg und Stellvertreter des Generalintendanten an das Bremer Theater. Ab der Spielzeit 2006/2007 war er in gleicher Funktion am Düsseldorfer Schauspielhaus engagiert. Zusammenarbeit u. a. mit den Regisseurinnen und Regisseuren Karin Beier, Barbara Frey, Karin Henkel, Johann Kresnik, Martin Kušej, Elke Lang, Konstanze Lauterbach, Wilfried Minks, Amélie Niermeyer, Stephan Rottkamp, Michael Talke und Herbert Wernicke. Seit der Spielzeit 2010/2011 war Joachim Klement Generalintendant am Staatstheater Braunschweig. Ab der Spielzeit 2017/2018 ist er Intendant des Staatsschauspiels Dresden. Seit Oktober 2013 ist er Mitglied im Vorstand der European Theatre Convention (ETC).