Heute: Di, 22.07.2014

keine Vorstellung

Vom 14. Juli bis 24. August 2014 sind am Staatsschauspiel Dresden Theaterferien!

Das Anrechtsbüro im Kassen- und Servicezentrum im Schauspielhaus ist vom 14. Juli bis zum 1. August geöffnet. Mo bis Fr 10:00 – 14:00 Uhr.
Vom 2. August bis 17. August ist das Kassen- und Servicezentrum geschlossen.
Ab dem 18. August gelten die regulären Öffnungszeiten. Der Kartenvorverkauf für die neue Saison läuft in den Theater­ferien zu den angegebenen Öffnungszeiten im Kassen- und Service­zentrum.
Die Vorverkaufskasse im Kleinen Haus bleibt während der Theater­ferien geschlossen.


Die nächsten Premieren

Schöne neue Welt

nach dem Roman von Aldous Huxley
neu für die Bühne bearbeitet
Regie: Roger Vontobel

Uraufführung am 12. September 2014
um 19:30 Uhr im Schauspielhaus


lesen Sie weiter


Wir sind keine Barbaren!

von Philipp Löhle
Regie: Barbara Bürk

Premiere am 13. September 2014
um 19:30 Uhr im Kleinen Haus 1


lesen Sie weiter


Merlin oder Das wüste Land

von Tankred Dorst
Ein Weltentwurf mit Dresdner Jugendlichen
Regie: Kristo Šagor

Premiere am 27. September 2014
um 19:30 Uhr im Kleinen Haus 2


lesen Sie weiter

Die Bürgerbühne Markierung: Die Bürgerbühne


Presse

Wildnis

Ein Landschaftstheater mit Bewohnern der Sächsischen Schweiz
Eine Kooperation der Gemeinde Reinhardtsdorf-Schöna, der Bürgerbühne des Staatsschauspiels Dresden und Theater ASPIK
Regie: Uli Jäckle

Weitere Vorstellungen am 31. August, 7., 13. und 14. September, jeweils um 15:00 Uhr

„‚Wildnis‘ ist eine Geschichte über Glück und Unglück des Landeslebens, eine Reise durch Theaterbilder. Am Wegesrand Symbole des Glücks in einer nicht immer glücklichen Gegend. Das ist eine richtig gute Idee.“
MDR Sachsenspiegel
 
„Es ist ein irres Panoptikum mit tänzelnden Lottokugeln, Rentnern, Kindern, einer Glücksfee im rosa Kostüm und einem durchnässten Liebhaber. Eine knallige Mischung aus Story und Gesang, Slapstick und Kalauerei.“
Sächsische Zeitung
 
„Klamauk muss sein bei solchem Familientheater im Freien. Auch für die Farbtupfer in der Landschaft sollte man ein Auge haben, poetische Fliegenpilze auf Kinderköpfen in den Wiesen und andere lebende Bilder, etwa eine ironische Anspielung auf ein Pleinair. Ein bisschen Operette zum Happy End. Die Reinhardtsdorfer sind wie schon im Vorjahr mit spürbarer Hingabe dabei.“
Dresdner Neuste Nachrichten


lesen Sie weiter

Die Bürgerbühne Markierung: Die Bürgerbühne



Der Selbstmörder

Komödie von Nikolai Erdman
In einer Bearbeitung von Thomas Birkmeir
Regie: Thomas Birkmeir

„Mit schwarzem Humor, Situationskomik und Hintersinn wirft die Aufführung Schlaglichter auf eine von Vorteilsnahme, Ausgrenzung und Zynismus ausgehöhlte Gesellschaft. Typen wie der Nichtsnutz Simon Podsek (in Hochform: Ahmad Mesgarha) passen da nicht rein. Große Kunst, wie Ahmad Mesgarha uns an seiner Einsicht teilhaben lässt, dass auch ein nutzloses Leben viel zu schön ist, um es selbst zu beenden. Großartig auch seine Widerparts (unter anderem Holger Hübner, Nina Gummich, Pauline Kästner), die einen zynischen Egotrip mit grotesken Selbstinszenierungen ad absurdum führen.“
Dresdner Morgenpost

„Ein wahrlich tragikomischer Charakter, dieser Simon, dem Ahmad Mesgarha in vielen komödiantischen Facette Würde und Schwäche verleiht – er beherrscht das Aufschwingen der Figur vom Spießer zum herumkrakeelenden Möchtegern-Wichtigmann genauso wie das Zurückdrehen auf das Handtuchformat eines Versagers.“
Dresdner Neueste Nachrichten

„Running Gags ja, Kasperei nein. Regisseur Birkmeir verbiegt sich nicht und stellt die Frage nach der Verwertbarkeit des Einzelnen bis über den Tod hinaus dort, wo das Publikum zu Hause ist: im Kapitalismus. Grandios, wie fischig-fies Matthias Luckey als Intelligenzler nach Beute guckt. Hannelore Koch überzeugt als arrogante Schwiegermutter und Holger Hübner als halbseidener Nachbar. Davon gern mehr.“
Sächsische Zeitung


lesen Sie weiter


Aktuelles

Das william hat auch während der Theaterferien geöffnet.

Lediglich vom 11. bis 24. August 2014
ist das william geschlossen.

Seien Sie tagsüber und abends – auch ganz unabhängig vom Theaterbesuch – herzlich willkommen zum Business-Lunch, Abendessen oder zum Frühstück am Wochenende. Theaterbesucher können ihren Abend in Bar & Lounge entspannt beginnen oder ausklingen lassen.


lesen Sie weiter


Samstag, 6. September 2014
ab 15:00 Uhr bis spät in die Nacht
im und um das Schauspielhaus herum

Der Eintritt ist frei, außer für die Große Saisonvorschau um 20:00 Uhr (5,00 €).

Für das leibliche Wohl sorgt das Team des Theaterrestaurants william.


lesen Sie weiter


Bilanz Spielzeit 2013/2014

In der Spielzeit 2013/2014 – der fünften Spielzeit in der Intendanz von Wilfried Schulz – haben 250.980 Zuschauer 848 Vorstellungen und Veranstaltungen des Staatsschauspiels Dresden besucht.

An den Clubs und Inszenierungen der Bürgerbühne nahmen 520 Bürgerinnen und Bürger aus Dresden und Umgebung teil, davon 230 neue Mitspieler.


lesen Sie weiter



Unser Spielzeitheft 2014/2015

Es liegt im Schauspielhaus und im Kleinen Haus für Sie aus, wir schicken es Ihnen aber auch gerne zu.
Hier können Sie sich ein PDF herunterladen. Die Inhalte sind natürlich auch alle online auf dieser Seite abrufbar.


lesen Sie weiter