Nächste Vorstellungen
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Zum letzten Mal
19
Sa
Jan
19.30 - 21.15 Uhr
Schauspielhaus
von Eugène Labiche
Deutsch von Elfriede Jelinek
Preis: 15 € bis 31 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Uraufführung
19
Sa
Jan
19.30 - 21.05 Uhr
Kleines Haus 2
Im Anschluss Premierenfeier im Foyer und im Bistro Klara des Kleinen Hauses. DJ Danzel legt für Sie auf.
Preis: 19 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Änderung!
20
So
Jan
19.00 - 21.00 Uhr
Schauspielhaus
Vorstellungsänderung wegen Erkrankung im Ensemble
Bereits gekaufte Karten für EIN SOMMERNACHTSTRAUM können bis 10 Tage nach Änderung an den jeweiligen Vorverkaufskassen zurückgegeben bzw. umgetauscht werden.

Die nächsten Vorstellungen finden am 1. und 16. Februar 2019 statt.
Preis: 15 € bis 31 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
20
So
Jan
19.00 Uhr
Kleines Haus 3
Preis: 5 €
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
Zu Gast
20
So
Jan
20.00 Uhr
Kleines Haus 1, Musik zwischen den Welten
Preis: 26 € bis 30 €
Ausverkauft/Evtl. Restkarten an der Abendkasse
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
21
Mo
Jan
15.00 - ca. 22.00 Uhr
Kleines Haus
19.00 Uhr ERITREA-ABEND mit Musik, Essen und Geschichten
Eintritt frei
http://www.staatsschauspiel-dresden.de/
Staatsschauspiel Dresden
Theaterstraße 2, 01067 Dresden
22
Di
Jan
20.00 - 21.35 Uhr
Kleines Haus 3
Spekulationen über die Zukunft unter Anleitung der Jugend
Preis: 11 €
Theater zu Gast in Dresden 2018/2019

Theater zu Gast in Dresden 2018/2019

Deutsches Theater Berlin

Warten auf Godot

Regie: Ivan Panteleev
Schauspiel Frankfurt

Das siebte Kreuz

Regie: Anselm Weber
Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Effi Briest – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie

Regie: Barbara Bürk, Clemens Sienknecht
Deutsches Nationaltheater Weimar

Macbeth

Regie: Christian Weise
Deutsches Theater Berlin

Warten auf Godot

von Samuel Beckett
Regie: Ivan Panteleev

Samstag, 02.03.2019, 19.30 Uhr
Sonntag, 03.03.2019, 19.00 Uhr
› Schauspielhaus

Caspar David Friedrichs Gemälde „Zwei Männer in Betrachtung des Mondes“, das im Albertinum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zu sehen ist, diente Samuel Beckett als originäres Inspirationsbild für WARTEN AUF GODOT, nachdem er sich 1937 für neun Tage im Dresdner Zwinger aufhielt. Ivan Panteleevs Inszenierung war 2015 zum Berliner Theatertreffen eingeladen; Samuel Finzi und Wolfram Koch erhielten für ihre Rollen in dieser Produktion den Gertrud-Eysoldt-Ring.

Eine Koproduktion mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen

LESEN SIE WEITER
Schauspiel Frankfurt

Das siebte Kreuz

von Anna Seghers
Für die Bühne adaptiert von Sabine Reich und Anselm Weber
Regie: Anselm Weber

Samstag, 13.04.2019, 19.30 Uhr
Sonntag, 14.04.2019, 19.00 Uhr
› Schauspielhaus

Anna Seghers weltberühmter Roman von 1942 zeigt eindrücklich, was es heißt, auf der Flucht zu sein: Flucht ist die existenzielle Erfahrung der Bedürftigkeit. Wir bedürfen derer, die uns schützen und leiten; ohne sie, ohne ihren Mut und ihre Entschlossenheit sind wir verloren. Sie betrifft alle als Opfer, Täter, Helfer oder Mitwisser.

LESEN SIE WEITER
Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Effi Briest – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie

nach Theodor Fontane
Regie: Barbara Bürk, Clemens Sienknecht

Samstag, 04.05.2019, 19.30 Uhr
Sonntag, 05.05.2019, 19.00 Uhr
› Schauspielhaus

Die Inszenierung des Deutschen Schauspielhauses Hamburg, der die Süddeutsche Zeitung bestätigte „… das wirklich Erstaunliche ist, dass Geschichte, Konflikte und Stimmungen dieses protestantischen Unliebesromans vollkommen sicher getroffen werden“, war 2016 zum Berliner Theatertreffen eingeladen und erhielt den Theaterpreis Hamburg in der Kategorie Herausragende Inszenierung/Dramaturgie.

LESEN SIE WEITER
Deutsches Nationaltheater Weimar

Macbeth

von William Shakespeare
Regie: Christian Weise

Sonntag, 16.06.2019, 19.00 Uhr
Montag, 17.06.2019, 19.30 Uhr
› Schauspielhaus

Wer etwas darüber erfahren will, wie Macht funktioniert, wie man sie erobert und was es kostet, sie zu erhalten, findet in Shakespeares MACBETH das nach wie vor aktuelle Lehrstück dazu. Angestachelt vom Ehrgeiz und einer dunklen Prophezeiung, herausgefordert von seiner Lady und gequält von neurotischen Verlustängsten um den einmal erworbenen Thron, ent­wickelt sich der Krieger Macbeth zum Serienmörder, der beseitigt, wer ihm im Wege steht. Mit Corinna Harfouch und Susanne Wolff als Macbeth/Lady Macbeth.

Eine Koproduktion mit dem Kunstfest Weimar

LESEN SIE WEITER

Gastspielanrecht

(Paket mit 4 Vorstellungen)

Preisgruppe 1+: 122,00 €
Preisgruppe 1: 110,00 €
Preisgruppe 2: 92,00 €
Preisgruppe 3: 78,00 €

Einzelpreise

Preisgruppe 1+: 36,00 €
Preisgruppe 1: 32,50 €
Preisgruppe 2: 27,00 €
Preisgruppe 3: 23,00 €
Kassen- und Servicezentrum im Schauspielhaus
Montag bis Freitag 10.00 – 18.30 Uhr
Samstag 12.00 – 18.30 Uhr

Vorverkaufskasse im Kleinen Haus
Montag bis Freitag 14.00 – 18.30 Uhr

Telefon
0351.49 13-567

Online
www.staatsschauspiel-dresden.de

Abendkasse
Eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

„Bilder ohne Lila – eine wunderbare, emotionale Collage“

Freitag, 18.01.2019
20.00 Uhr  › Kleines Haus 3
19.15 Einführung für Menschen mit und ohne Sehbehinderung
Im Anschluss Publikumsgespräch

Die Affäre Rue de Lourcine

von Eugène Labiche

ZUM LETZTEN MAL!
Samstag, 19.01.2019
19.30 Uhr  › Schauspielhaus

Virtuelles nachtkritik-Theatertreffen

Das Staatsschauspiel Dresden ist mit drei Inszenierungen nominiert: DAS GROSSE HEFT, DER UNTERTAN sowie ERNIEDRIGTE UND BELEIDIGTE.
Bis zum 23.01.2019 können Sie abstimmen.

Aktion

Bei Vorzeigen Ihrer Theaterkarte für MARIA STUART erhalten in der Schauburg und im Programmkino Ost die Kinokarte zu MARIA STUART, KÖNIGIN VON SCHOTTLAND für nur 6,00 €. Bei Vorlage der Kinokarte an den Kassen des Staatsschauspiels Dresden erhalten Sie 30 % auf den regulären Kartenpreis für MARIA STUART – auch online mit dem Code „Kino“.

Montagscafé

Montag, 21.01.2019
15.00 bis ca. 22.00 Uhr  › Kleines Haus
19.00 Uhr ERITREA-ABEND mit Musik, Essen und Geschichten
Der Eintritt ist frei.

Max Goldt „Weltstars im Nadelwald“

ZU GAST
Mittwoch, 23.01.2019
20.00 Uhr  › Schauspielhaus

Im Anschluss Signierstunde

Von der langen Reise auf einer heute überhaupt nicht mehr weiten Strecke

von Henriette Dushe

ZUM VORLETZTEN MAL!
Dienstag, 29.01.2019
19.30 Uhr  › Kleines Haus 1

„Wir sind auch nur ein Volk – Familienkomödie mit Tiefgang“

MDR Kultur

Mittwoch, 30.01.2019
19.30 Uhr  › Kleines Haus 1
19.00 Uhr Einführung

Dresdner Reden 2019

Sonntag, 03.02.2019 Doris Dörrie
Sonntag, 17.02.2019 Karola Wille
Sonntag, 24.02.2019 Robert Menasse
Sonntag, 10.03.2019 Ian Kershaw
jeweis 11.00 Uhr  › Schauspielhaus

Joachim Król „Der erste Mensch“

nach Albert Camus
mit dem Orchestre du Soleil

ZU GAST
Mittwoch, 06.02.2019
20.00 Uhr  › Schauspielhaus

Der Auftrag

Erinnerung an eine Revolution
von Heiner Müller
mit Corinna Harfouch und Die Tentakel von Delphi

Samstag, 16.03.2019
19.30 Uhr  › Schauspielhaus
Gastspiel Schauspiel Hannover

Ferdinand von Schirach „Kaffee und Zigaretten“

Lesung und Vortrag

ZU GAST
Freitag, 10.05.2019
19.30 Uhr  › Schauspielhaus

Our Stage – 4. Europäisches Bürgerbühnenfestival

18.–25.05.2019
Elf herausragende Inszenierungen aus zehn Ländern und ein spannendes Rahmenprogramm.

Vorverkauf ab 08.02.2019

Dresdner Erklärung der Vielen

und bundesweite GLÄNZENDE DEMONSTRATION der Kunst- und Kulturschaffenden