Theaterpädagogik

Liebe Pädagog*innen,

mit IMMER WIEDER SEHEN haben wir das Programm der Theaterpädagogik für die Spielzeit 2020/2021 überschrieben. Nach der für uns alle herausfordernden Zeit des Stillstands bleibt die Situation eine besondere. Dennoch spielen wir endlich wieder für Sie und freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen, Ihren Schüler*innen, Studierenden und Auszubildenden – auf ein Wiedersehen im Theater und bei Ihnen, in den Bildungseinrichtungen.
Im Rahmen der Veranstaltung THEATER TRIFFT SCHULE, die einen Ausblick auf diese Theatersaison gab, haben viele von Ihnen die Freude auf ein Wiedersehen mit Theaterschaffenden und ein Wiedersehen von Inszenierungen, die seit Beginn der Corona-Pandemie pausieren mussten, geäußert. Auch wenn diese Wiederbegegnungen noch eine Weile von Abstandsregelungen, Hygienevorschriften und Wegeleitsystemen geprägt sein werden, hält das Staatsschauspiel Dresden für eine lebendige Gestaltung von Unterrichtseinheiten und als außerschulischer Lernort weiterhin seine Türen geöffnet. Denn: Das gemeinsame Erleben einer Inszenierung, das ästhetische Forschen und Staunen sind unersetzbar.
Im Hinblick auf kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe sowie auf eine künstlerische Auseinandersetzung mit Themen wie der Spaltung der Gesellschaft, Zukunftsfragen und Nachhaltigkeit, die einige Produktionen in dieser Saison fokussieren, wollen wir gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen hinschauen, hinterfragen und spielend entdecken, wie vielfältig zeitgenössisches Theater ist.
In Fortbildungen zu ausgewählten Inszenierungen treffen Sie an der Produktion beteiligte Künstler*innen, erhalten künstlerische Impulse und theaterpädagogische Anregungen, die auf Ihren Fachunterricht übertragbar sind.
Das Format VORSCHAU bietet Ihnen die Möglichkeit, alle Neuinszenierungen des Staatsschauspiels Dresden zu „testen“ und mit uns Theaterschaffenden ins Gespräch zu kommen. Nutzen Sie für Ihre kurz- oder langfristige Planung von Theaterbesuchen auch in dieser Spielzeit unser Onlineformular das will ich sehen!
Im dritten Kooperationsjahr des Projektes THEATER IN DIE SCHULE fragen wir mit den Schüler*innen und Lehrkräften zweier Dresdner Oberschulen, was es braucht, um kulturelle Bildung im Schulalltag zu verstetigen, und untersuchen, wie Schulentwicklung als lebendiger Prozess gestaltet werden kann. Wege und Spielräume einer Kulturschule werden wir dabei gemeinsam immer weiter ausloten.
Und damit das Wiedersehen für Sie noch einfacher wird: Nach Aufhebung der durch Corona bedingten Einschränkungen, gelten unsere Theaterkarten mit entsprechendem Aufdruck als Fahrscheine im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Wir sehen uns!

Ihre Theaterpädagog*innen am Staatsschauspiel Dresden
Bettina Seiler (Leitung), Dorothee Paul, Philipp Teich (Theaterpädagog*innen) und Heidi Meyenberg (FSJ Kultur)

Telefon 03 51.49 13-742
E-Mail theaterpaedagogik@staatsschauspiel-dresden.de
Service

Gruppen- und Schulreservierungen

Per E-Mail oder Fax mit folgenden Angaben:
Name, Schule / Einrichtung, Kontakt (E-Mail + Telefon)
E-Mail: schultickets@staatsschauspiel-dresden.de
Telefon: 03 51.49 13-567
Fax: 03 51.49 13-967
Post: Staatsschauspiel Dresden, Besucherservice, Theaterstraße 2, 01067 Dresden

Preise

Schulklassen ab 10 Schüler*innen: 6,00 € pro Schüler*in
Schüler*innen, Studenten*innen, Auszubildende­: ab 7,00 € (entsprechend der Platzgruppe) Student*innen im 1. Semester: 5,00 €
Ausgenommen sind Gastspiele und Sonderveranstaltungen.

Formular „Das will ich sehen!“

Klicken Sie hier.