Bürger:Bühne

Liebe Bürger*innen,

das Leichte ist immer das Schwerste, lautet eine alte Theaterweisheit. Bis eine Szene unterhaltsam oder witzig ist, muss hart gearbeitet werden. Wie schwer es ist, die Leichtigkeit zu behalten, haben wir im Pandemiejahr häufig gesehen: in den geschlossenen Theaterhäusern genauso wie draußen im Leben. Doch ohne Leichtigkeit wird jede Diskussion schnell zum gereizten Streit, jedes Problem zur Sackgasse, jede Andersartigkeit zur feindlichen Bedrohung. Wir brauchen also Leichtigkeit zum Leben und zum Zusammenleben, in der Probe und auf der Bühne, damit wir abheben können und gemeinsam schweben.
Es geht los mit einem Lustspiel, in dem das Leben so leicht zu sein scheint wie das von Schmetterlingen und Wolken. Und doch bleibt da ein merkwürdiger Hauch von Melancholie in der Existenz von LEONCE UND LENA, denen Büchner vor über 150 Jahren sein wohl rätselhaftestes Theaterstück gewidmet hat. Anschließend fliegen wir mit euch in FREI.DREHEN zu harten Beats oder beschwingten Klängen über die Tanzfläche. Musikalisch wird es auch in der Produktion LEBEN NACH DER KUNST, in der ehemalige Künstler*innen und Mitarbeiter*innen der Semperoper erahnen lassen, welche Mühe und Zweifel, aber auch welche Begeisterung darin stecken, dass die Töne auf der Bühne schwerelos klingen können – und wie das Leben weitergeht, wenn man von dieser Last plötzlich befreit ist.
Ausgesprochen erleichtert sind wir, dass wir trotz der pandemiebedingten Verschiebung mit der multimedialen Inszenierung APPETIT von Costa Compagnie sowie der Premiere unseres in Autos gespielten Roadtrips ASPHALT zwei ungewöhnliche Theatererfahrungen diese Saison noch nachholen können. Von den leichten Themen kommen wir schließlich zu den Schwermetallen in einer Produktion, die wir mit dem Theater Chemnitz planen und deren Recherche in dieser Saison schon beginnen soll:
In TAUSEND SONNEN untersuchen wir die Geschichte der Wismut, dem wichtigsten Bergbauunternehmen zur Förderung von Uran für die sowjetische Atombombe.
Mit großer Lust und guter Laune startet im September das Programm unserer B:Clubs endlich wieder mit Präsenzproben. Wie haben wir euch hier vermisst!
Und auch das Montagscafé kann dank des großen Engagements vieler Menschen auch in Zukunft ein Ort sein, an dem man als Neuankömmling in Dresden Menschen treffen und kennenlernen kann und sich zwischen den Kulturen und Sprachen begegnet. Wir freuen uns, dass das Überleben dieses Projektes, auch dank eurer großartigen Unterstützung und der zahlreichen Spenden derzeit gesichert ist!
Wir sind voller Vorfreude auf eine b:flügelnde Spielzeit mit euch und unserer neuen Produktionsleiterin Nancy Steininger. Zum Auftakt sind wir schon einmal gemeinsam Schwebebahn gefahren, und wir können sagen: Es geht aufwärts. „Glück ab, gut Land!“, wie Flieger zu sagen pflegen!

Das Team der Bürger:Bühne
Tobias Rausch, Wanja Saatkamp, Nancy Steininger, Sabrina Bohl

Team

LEITUNG
Tobias Rausch
0351.49 13-665
tobias.rausch@staatsschauspiel-dresden.de

DRAMATURGIE UND STELLVERTRETENDE LEITUNG
Sabrina Bohl
0351.49 13-740
sabrina.bohl@staatsschauspiel-dresden.de

PRODUKTIONSLEITUNG
Nancy Steininger
0351.49 13-664
nancy.steininger@staatsschauspiel-dresden.de

MONTAGSCAFÉ
Wanja Saatkamp
0351.49 13-617
montagscafe@staatsschauspiel-dresden.de

Service

Möchten Sie regelmäßig über die Aktivitäten der Bürger:Bühne informiert werden?

Einmal im Monat bekommen Sie alle aktuellen Informationen zu den Aufführungen, Veranstaltungen und Ausschreibungen der Bürger:Bühne per E-Mail zugeschickt.
Einmal in der Woche bekommen Sie alle aktuellen Informationen zu den Veranstaltungen des MONTAGSCAFÉS per E-Mail zugeschickt.
Weitere Informationen zu allen Projekten der Bürger:Bbühne unter
0351.49 13-740
buergerbuehne@staatsschauspiel-dresden.de

„UNART“ SUCHT KREATIVE KÖPFE!

Jugendwettbewerb für multimediale Performances

Workshop BILDET BANDEN!
Samstag, 18.09.2021, 11.00 Uhr
› Kleines Haus Mitte

Montagscafé

Vorbeikommen. Fremde Leute treffen. Einfach so.

jeden Montag während des Lockdowns
18.00 – 20.00 Uhr › Jitsi-Meetings

Bürger:Bühne@home

Online-Angebote der Bürger:Bühne